Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy Core Advance
Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)

Galaxy Core Advance Samsung-Smartphone mit echten Tasten

Galaxy Core Advance heißt ein neues Android-Smartphone von Samsung. Im Unterschied zum aktuellen Trend hat es nicht nur Soft-Tasten, sondern noch echte Tasten. Neben einer speziellen Kamerataste gibt es auch eine, mit der sich Sprachnachrichten aufzeichnen lassen.

Anzeige

Samsung hat mit dem Galaxy Core Advance ein Android-Smartphone vorgestellt, das sich gegen den Trend stellt, dass mobile Geräte kaum noch echte Knöpfe haben. Stattdessen haben viele aktuelle Android-Smartphones vornehmlich Soft-Tasten zumindest für die üblichen Android-Funktionen. Anders ist es beim Galaxy Core Advance.

  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)
Galaxy Core Advance (Bild: Samsung)

Das neue Samsung-Smartphone hat vorne drei Tasten, um den Startbildschirm aufzurufen, das Menü zu öffnen und einen Schritt zurückgehen zu können. An der rechten Gehäuseseite gibt es außerdem neben dem üblichen Ein-Aus-Schalter eine Kamera- und Sprachnotiztaste. Mit der Kamerataste startet die passende App und der Nutzer kann damit Fotos aufnehmen. Die Sprachnotiztaste ruft eine passende App auf, um per Tastendruck Sprachmemos aufzuzeichnen. Auf der linken Gehäuseseite ist eine Lautstärkewippe untergebracht.

Die technische Ausstattung des Galaxy Core Advance ist auf dem Niveau eines Mittelklasse-Smartphones. Es gibt einen 4,7 Zoll großen TFT-Touchscreen mit einer vergleichsweise geringen Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz, 1 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte Flash-Speicher stecken in dem Smartphone. Zudem hat das Gerät einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die bis zu 64 GByte groß sein dürfen.

Das Smartphone unterstützt die UMTS-Frequenzen 850, 900, 1.900 sowie 2.100 MHz und Quad-Band-GSM. Es gibt Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, einen NFC-Chip sowie einen GPS-Glonass-Empfänger. Für Foto- und Videoaufnahmen ist auf der Rückseite eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht untergebracht. Vorne gibt es eine VGA-Kamera.

Auslieferung mit Android 4.2

Samsung bringt das Galaxy Core Advance mit Android 4.2 alias Jelly Bean auf den Markt. Darauf läuft dann Samsungs eigene Oberfläche Touchwiz. Dazu gehören auch die Samsung-Apps S Voice, S Translator, Sound & Shot sowie Group Play und Easy Mode. Zudem gibt es mit Optical Scan die Möglichkeit, Text in einem Bild zu erkennen und den Inhalt vorzulesen. Mittels Light Sensing soll die Smartphone-Kamera zur Helligkeitsmessung verwendet werden.

Die Funktion Screen Curtain kann den Bildschirm dunkel schalten, während sich das Smartphone weiter bedienen lassen soll. Samsung meint, dass das die Privatsphäre schützt und Akkustrom spart. Vermutlich soll dies zum Einsatz kommen, wenn das Smartphone an ein anderes Ausgabegerät angeschlossen ist. Samsung hat keine Angaben dazu gemacht, ob ein Update auf Android 4.3 oder das aktuelle Android 4.4 geplant ist.

Bei einem Gewicht von 145 Gramm misst das Smartphone 133,3 x 70,5 x 9,7 mm. Samsung macht keine Angaben zur Akkulaufzeit. Bekannt ist nur, dass ein 2.000-mAh-Akku verwendet wird.

Samsung will das Galaxy Core Advance Anfang kommenden Jahres auf den Markt bringen. Was das Smartphone dann kosten wird, ist nicht bekannt. Die technische Ausstattung lässt aber keinen sonderlich hohen Preis vermuten.


eye home zur Startseite
HerrMannelig 20. Dez 2013

ich brauch keines, ich dachte es trotzdem. ja, alle vllt. nicht, war eine Hyperbel o:

SoniX 17. Dez 2013

Leider kein Slider. Riesen fettes Teil wo der Grossteil durch die Tasten belegt ist. Ich...

Apple_und_ein_i 17. Dez 2013

Es ist zwar vorbildlich, dass ihr hier wieder echte Tasten verbaut, aber wie immer wird...

volkskamera 17. Dez 2013

Eben. mit solchen technischen Details müsste es gegen die Konkurrenz aus China bestehen...

Anonymer Nutzer 17. Dez 2013

"Wir wollten unseren Nutzern das plastische Gefühl vermitteln, wenn sie einen Knopf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Popken Fashion Services GmbH, Rastede
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Gothaer Systems GmbH, Köln
  4. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 19,99€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

  1. Alter Artikel?

    wire-less | 19:33

  2. Re: Es sollte sich auf den Wahlkampf auswirken

    violator | 19:31

  3. Re: undurchschaubares Produkt-Sortiment

    ArcherV | 19:31

  4. Re: Sofort verbieten

    plutoniumsulfat | 19:29

  5. Re: Intel macht das, was AMD nachgesagt wurde

    ArcherV | 19:29


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel