Galaxy Buds Pro: Leaks zeigen Neuerungen bei Samsungs In-Ear-Kopfhörern

Samsungs kommende Galaxy Buds Pro könnten unter anderem räumlichen Klang und einen automatischen Passthrough ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am , /
Samsungs jüngste In-Ear-Kopfhörer: die Galaxy Buds Live
Samsungs jüngste In-Ear-Kopfhörer: die Galaxy Buds Live (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Über ein APK einer Anwendung aus Samsungs eigenem Appstore hat ein Github-Nutzer zahlreiche Informationen zu den kommenden Galaxy Buds Pro mit ANC herausgefunden. Nach Analyse des Quellcodes konnte der Anwender ThePBone neben Bildern unter anderem Hinweise auf einige neue Funktionen der In-Ear-Kopfhörer entdecken.

Stellenmarkt
  1. Ausschreibung einer unbefristeten Vollzeitstelle als IT-Administrator/in (m/w/d)
    Verein zur Förderung abschlussbezogener Jugend- und Erwachsenenbildung e.V., Köln
  2. ERP Consultant / Projektmanager (m/w/d)
    Rhenus Media Systems GmbH & Co. KG, Augsburg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Samsungs neue Galaxy Buds Pro sollen unter anderem eine virtuelle 3D-Klangsimulation bieten. Dabei soll der Klang auch auf Bewegungen des Kopfes reagieren. Die Funktion soll den Analysedaten zufolge aber nur mit Samsungs eigenen Smartphones funktionieren, die mit Android 11 laufen.

Wenn die Galaxy Buds Pro feststellen, dass Träger sprechen, soll automatisch die Musik leiser gestellt und der Transparenzmodus aktiviert werden. Samsung übernimmt also die Funktionsweise, die Sony sich für den ANC-Kopfhörer WH-1000XM4 erdacht hat. Im Transparenzmodus werden die Außengeräusche gezielt über die verwendeten Kopfhörer oder Hörstöpsel gespielt. Eine manuelle Aktivierung ist dann nicht unbedingt erforderlich.

Lautstärke der Umgebung regelbar

Generell lässt sich offenbar ein Transparenzmodus aktivieren, bei dem grundsätzlich Umgebungsgeräusche durchgelassen werden. Deren Intensität soll sich in vier Stufen regulieren lassen. Solche Einstellungen bietet Jabra bei seinen Bluetooth-Hörstöpseln bereits seit langem an - auch beim neuen Modell Elite 85t. Außerdem lässt sich die ANC-Funktion der Galaxy Buds Pro auch komplett aktivieren oder deaktivieren.

Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vom Design erinnern die Galaxy Buds Pro an frühere Hörstöpsel von Samsung. Sie scheinen in einem Ladecase aufbewahrt zu werden. Technische Details zum Akku und entsprechend zur Laufzeit der Kopfhörer gibt es bis dato noch nicht.

Wann Samsung die Stöpsel vorstellt, ist noch nicht bekannt. Der südkoreanische Hersteller hat für Januar 2021 eine Produktvorstellung angekündigt, Gerüchte besagen, dass es sich um den 14. Januar handeln soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netztest
Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz

Bei der Reichweite der Breitbandversorgung überholt Telefónica den Konkurrenten Vodafone. Die Telekom erhält 952 von maximal 1.000 Punkten.

Netztest: Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /