Galaxy A32 5G und A52 5G im Test: Samsungs A-Serie ist nicht gleich A-Serie

Mit dem Galaxy A32 5G und A52 5G hat Samsung zwei Mittelklasse-Smartphones mit schnellem Internet im Portfolio - den Preisunterschied zwischen den beiden Modellen bemerken wir aber ebenso schnell.

Ein Test von veröffentlicht am
Links das Galaxy A32 5G, rechts das A52 5G von Samsung
Links das Galaxy A32 5G, rechts das A52 5G von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Einige Modelle von Samsungs Galaxy-A-Serie gehörten im Jahr 2020 zu den erfolgreichsten Smartphones des südkoreanischen Herstellers und zu den meistverkauften weltweit. Der Ansatz Samsungs, bei dieser Modellreihe hochwertige Funktionen und preiswertere Hardware zu vereinen, kommt offenbar gut an.

Inhalt:
  1. Galaxy A32 5G und A52 5G im Test: Samsungs A-Serie ist nicht gleich A-Serie
  2. Kameras mit merklich unterschiedlicher Bildqualität
  3. Galaxy A32 5G und A52 5G: Verfügbarkeit und Fazit

Auch innerhalb der A-Serie gibt es jedoch Preis- und Qualitätsunterschiede, wie unser Vergleichstest des Galaxy A32 5G und des A52 5G zeigt: Beide Smartphones unterstützen 5G, beide kommen mit einer Vierfachkamera - das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Im Test zeigt sich schnell, dass für Samsungs A-Serie gilt: Wer etwas mehr ausgibt, bekommt das bessere Smartphone.

Sowohl beim Galaxy A32 5G als auch beim jüngst vorgestellten Galaxy A52 5G verzichtet Samsung beim Gehäuse auf Metall und Glas - abgesehen vom Display natürlich. Beide Modelle sind aus Kunststoff, das Galaxy A32 5G wirkt dabei vom Design her etwas altbackener als das neuere Modell. Die Rückseite des Galaxy A52 5G fühlt sich durchaus wie mattes Glas an, in etwa wie beim Galaxy S21.

Design des Galaxy A32 5G wirkt veraltet

Beim Galaxy A32 5G ist die Rückseite glänzend und zieht Fingerabdrücke geradezu magisch an. Die Kameras sind einzeln in die Rückwand eingebaut, beim Galaxy A52 5G befinden sich die Objektive in einem leicht hervorstehenden Modul. Das entspricht eher dem aktuellen Zeitgeist und sieht auch für uns moderner aus. Von der Verarbeitungsqualität her sind beide Smartphones sehr gut: Nichts knarzt, es gibt keine auffälligen Spaltmaße und die Geräte sind verwindungssteif.

  • Ein mit der Hauptkamera des Galaxy A32 5G aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Superweitwinkelobjektiv des Galaxy A32 5G macht anständige Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera des Galaxy A32 5G aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A52 5G bildet das gleiche Motiv schärfer ab. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch die Superweitwinkelkamera des Galaxy A52 5G ist gut, verzerrt die Linien am Rand aber stärker. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera des Galaxy A52 5G aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei sehr hellem Hintergrund kommt die Frontkamera beziehungsweise der Bildprozessor des Galaxy A32 5G nicht mehr mit. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Galaxy A52 5G hingegen wird der Hintergrund viel besser dargestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Galaxy A32 5G gemachte Nachtaufnahmen wirken trotz Nachtmodus verwaschen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A52 5G macht auch in diesen Situationen bessere Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Links das Galaxy A32 5G, rechts das Galaxy A52 5G (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A52 5G hat ein Super-AMOLED-Display mit 120 Hz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat 64 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Galaxy A32 5G kommt ein LC-Display mit niedriger Auflösung zum Einsatz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat 48 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Design des Kameramoduls finden wir beim Galaxy A32 5G altbacken. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A52 5G von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A32 5G von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Galaxy A52 5G hat ein Super-AMOLED-Display mit 120 Hz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
Detailsuche

Große Unterschiede gibt es bei den Displays der beiden Smartphones. Beim Galaxy A52 5G setzt Samsung einen Super-AMOLED-Bildschirm mit einer Diagonalen von 6,5 Zoll, einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln und einer Bildrate von 120 Hz ein. Die Pixeldichte beträgt 407 ppi, entsprechend scharf werden Inhalte dargestellt. Die Blickwinkelstabilität ist sehr gut, die Farben in der Grundeinstellung kräftig. Es gibt auch einen von der Sättigung her etwas entschärften Darstellungsmodus, der uns jedoch etwas zu fad ist. Die Frontkamera mit 32 Megapixeln ist in einem Loch im Display verbaut.

Beim Galaxy A32 5G verbaut Samsung einen LC-Bildschirm mit einer Diagonalen von ebenfalls 6,5 Zoll, der allerdings nur eine 720p-Auflösung hat. Das bemerken wir im Alltag, etwa beim Browsen, an schwammig wirkender Schrift. Schauen wir leicht schräg auf das Display, sinkt die Helligkeit bereits merklich. Eine Farbeinstellung gibt es nicht, ebenso keine Bildrate jenseits von 60 Hz. Insgesamt wirkt der Bildschirm des Galaxy A32 5G auf uns veraltet, wobei uns der Umstand, dass es sich um ein LC-Display handelt, nicht stört. Es handelt sich nur um ein nicht besonders gutes LC-Display. Die Frontkamera ist in einer Notch eingebaut, sie hat ebenfalls 32 Megapixel.

Samsung Galaxy A52 5G, schwarz, 30 Monate Herstellergarantie, 128 GB

Trotz gleich großer Bildschirme ist das Galaxy A52 5G kleiner als das Galaxy A32 5G: Gute 3 mm kürzer ist das Modell mit dem AMOLED-Bildschirm. Das Galaxy A32 5G hat einen für heutige Smartphones ungewöhnlich hohen Bereich unterhalb des Displays, der beim Galaxy A52 5G merklich schmaler ausfällt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kameras mit merklich unterschiedlicher Bildqualität 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


tm85 06. Apr 2021

Es handelt sich in meiner Erfahrung um eine laute Minderheit die kleine Geräte haben...

Gaius Baltar 04. Apr 2021

Es ist nicht nur die Größe, sondern auch das Gewicht. An die 140g von meinem A40 musste...

DocSeltsam 04. Apr 2021

Anfänger, wenn dann macht mans so wie beim Mi 11 Ultra über die gesamte Breite ;)

LH 02. Apr 2021

Das kann ich nicht bestätigen. Oftmals sind die Geräte erschreckend unterschiedlich in...

Genesis4000 01. Apr 2021

Welches ist das bessere?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Artikel
  1. Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
    Giga Factory Berlin
    Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

    Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

  2. Elektroauto: Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar
    Elektroauto
    Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar

    Die Luxuslimousine Mercedes EQS kostet weniger als 100.000 Euro. Im EQS 350 steckt ein Akku mit 90 kWh, bei den Spitzenmodellen sind es 108 kWh.

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • Ryzen 7 5800X 348€ • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ [Werbung]
    •  /