Galaxy A32 5G und A52 5G: Verfügbarkeit und Fazit

Das Galaxy A32 5G ist in Deutschland mit 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 oder 128 GByte Flash-Speicher erhältlich. Die kleine Version ist im Onlinehandel für knapp unter 250 Euro erhältlich, die Variante mit mehr Speicher für knapp über 250 Euro - es ergibt in unseren Augen also keinen Sinn, sich die 64-GByte-Version zu kaufen.

Stellenmarkt
  1. IT-Leiter Cluster (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Wiesbaden, Gotha, Meiningen, Erfurt
  2. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
Detailsuche

Das Galaxy A52 5G mit 128 GByte Speicher und 6 GByte RAM kostet im Onlinehandel um die 420 Euro. Die Variante mit 256 GByte Speicher und 8 GByte RAM kostet 490 Euro.

Fazit

Im Vergleich des Galaxy A32 5G und des Galaxy A52 5G wird deutlich, dass in der A-Serie einst die Einsteigergeräte der J-Reihe mit denen der A-Serie vereint wurden. Das Galaxy A32 5G kostet deutlich weniger als das Galaxy A52 5G, bietet aber in allen Belangen auch weniger.

Für 250 Euro bekommen wir beim Galaxy A32 5G zwar ein Samsung-Smartphone mit 5G-Verbindung und einer guten Verarbeitung sowie dem neuen Versprechen, vier Jahre lang Sicherheitsupdates zu liefern. Besonders diesen Software-Aspekt gibt es nicht bei jedem Konkurrenten. Dafür müssen wir aber mit einem niedrig auflösenden Display, einem nicht sonderlich starken Prozessor und einer mittelmäßigen Kamera leben.

  • Ein mit der Hauptkamera des Galaxy A32 5G aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Superweitwinkelobjektiv des Galaxy A32 5G macht anständige Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera des Galaxy A32 5G aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A52 5G bildet das gleiche Motiv schärfer ab. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch die Superweitwinkelkamera des Galaxy A52 5G ist gut, verzerrt die Linien am Rand aber stärker. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera des Galaxy A52 5G aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei sehr hellem Hintergrund kommt die Frontkamera beziehungsweise der Bildprozessor des Galaxy A32 5G nicht mehr mit. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Galaxy A52 5G hingegen wird der Hintergrund viel besser dargestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit dem Galaxy A32 5G gemachte Nachtaufnahmen wirken trotz Nachtmodus verwaschen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A52 5G macht auch in diesen Situationen bessere Bilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Links das Galaxy A32 5G, rechts das Galaxy A52 5G (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A52 5G hat ein Super-AMOLED-Display mit 120 Hz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat 64 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim Galaxy A32 5G kommt ein LC-Display mit niedriger Auflösung zum Einsatz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat 48 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Design des Kameramoduls finden wir beim Galaxy A32 5G altbacken. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A52 5G von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A32 5G von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Galaxy A52 5G von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Betrachten wir aktuelle 5G-Geräte anderer Hersteller, so wirkt das Galaxy A32 5G etwas aus der Zeit gefallen. Besonders Xiaomi bietet technisch wesentlich besser ausgestattete Modelle, etwa das neue Redmi Note 10 mit gleicher Speicherausstattung, aber AMOLED-Display, Snapdragon-Prozessor und wesentlich schnellerem Laden.

Das Galaxy A52 5G hingegen ist ein solides Mittelklasse-Smartphone, bei dem uns besonders das Display mit seiner hohen Bildrate gefällt. Die Leistung reicht für den Alltag mehr als aus, die Kamera macht gute Fotos. Auch hier könnte die Konkurrenz aus China für manchen aber vom Preis her verlockender sein.

Samsung Galaxy A52 5G, schwarz, 30 Monate Herstellergarantie, 128 GB

Das neue Redmi Note 10 Pro von Xiaomi beispielsweise kommt zwar mit maximal 128 GByte Speicher, kostet mit 6 GByte RAM aber auch nur 300 Euro. Dafür bekommen Käufer eine Kamera mit 108 Megapixeln, einen Snapdragon 732G, ein AMOLED-Display mit 120 Hz und einen großen Akku mit 33-Watt-Schnellladefunktion.

Samsung könnte beim Absatz der Geräte der Vertrauensvorteil zugutekommen: Der Hersteller ist bekannt und dürfte besonders älteren Kunden als "sichere Bank" gelten. Von der Softwareversorgung her würden auch wir Samsung als zuverlässig einschätzen. Die Redmi-Geräte von Xiaomi haben allerdings bereits im dritten Quartal 2020 gezeigt, dass sie eine ernsthafte Konkurrenz zu Samsungs A-Serien-Geräten sind - das dürfte sich auch 2021 nicht ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kameras mit merklich unterschiedlicher Bildqualität
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


tm85 06. Apr 2021

Es handelt sich in meiner Erfahrung um eine laute Minderheit die kleine Geräte haben...

Gaius Baltar 04. Apr 2021

Es ist nicht nur die Größe, sondern auch das Gewicht. An die 140g von meinem A40 musste...

DocSeltsam 04. Apr 2021

Anfänger, wenn dann macht mans so wie beim Mi 11 Ultra über die gesamte Breite ;)

LH 02. Apr 2021

Das kann ich nicht bestätigen. Oftmals sind die Geräte erschreckend unterschiedlich in...

Genesis4000 01. Apr 2021

Welches ist das bessere?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Rupost Corporate Mail: Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange
    Rupost Corporate Mail
    Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange

    Astra wird 2022 für russische Behörden Rupost als Exchange-Ersatz bringen. Das Land will komplett von Microsoft weg - inklusive Windows.

  2. LicheeRV: Bastelrechner mit RISC-V ist kleiner als eine Kreditkarte
    LicheeRV
    Bastelrechner mit RISC-V ist kleiner als eine Kreditkarte

    Das LicheeRV verwendet den Allwinner D1, der auf der RISC-V basiert. Damit können diverse Bastelprojekte realisiert werden.

  3. Abonnenten verärgert: Spotify entfernt speziellen Automodus
    Abonnenten verärgert
    Spotify entfernt speziellen Automodus

    Durch den Wegfall von Car View wird die Nutzung von Spotify für Autofahrer im Fahrzeug gefährlicher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /