Galaxy A22 5G: Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 230 Euro

Samsungs Galaxy A22 5G kommt mit einer Dreifachkamera und einem 6,6-Zoll-Display. Ebenfalls vorgestellt wurde das Galaxy A22 ohne 5G.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy A22 5G von Samsung
Das Galaxy A22 5G von Samsung (Bild: Samsung)

Samsung hat zwei neue Smartphones im Mittelklassesegment vorgestellt, das Galaxy A22 und das Galaxy A22 5G. Der Unterschied zwischen den Geräten besteht nicht nur beim schnellen Netzstandard 5G - im Grunde handelt es sich um zwei verschiedene Smartphones, die lediglich den gleichen Namen tragen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
Detailsuche

Das Galaxy A22 5G unterstützt 5G und Wi-Fi 5. Das Display ist 6,6 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Im Inneren steckt ein nicht näher von Samsung benannter Achtkernprozessor mit einer maximalen Taktrate von 2,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der Flash-Speicher wahlweise 64 oder 128 GByte.

Auf der Rückseite hat das Galaxy A22 5G eine Dreifachkamera, die Hauptkamera hat 48 Megapixel. Unterstützt wird sie durch eine Superweitwinkelkamera mit 5 Megapixeln und einer Tiefenkamera mit 2 Megapixeln. Die in einer Notch untergebrachte Frontkamera hat eine Auflösung von 8 Megapixeln.

Galaxy A22 ohne 5G, dafür mit mehr Kameraobjektiven

Das Galaxy A22 unterstützt LTE und Wi-Fi 5, allerdings kein 5G. Das Display ist 6,4 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.600 x 720 Pixeln. Im Inneren steckt ebenfalls ein Achtkernprozessor, allerdings nur mit einer maximalen Taktrate von 2 GHz. Der Arbeits- und der Flash-Speicher haben die gleichen Größen wie beim Galaxy A22 5G.

  • Das Galaxy A22 5G von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy A22 5G von Samsung (Bild: Samsung)
Das Galaxy A22 5G von Samsung (Bild: Samsung)

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut, die neben einer Hauptkamera mit 48 Megapixeln eine Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln, eine Makrokamera mit 2 Megapixeln und eine Tiefenkamera mit ebenfalls 2 Megapixeln hat. Die Frontkamera hat 13 Megapixel und ist in einem Loch im Display untergebracht.

Samsung Galaxy A32 5G Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, 5.000 mAh Akku, 6,5 Zoll Infinity-V Display, 64 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Schwarz, 30 Monate Herstellergarantie, Deutsche Version

Der Akku hat bei beiden Modellen jeweils eine Nennladung von 5.000 mAh, zu den Laufzeiten macht Samsung keine Angaben. Der Fingerabdrucksensor befindet sich jeweils im Einschaltknopf. Ausgeliefert werden die Smartphones mit Android 11.

Das Galaxy A22 5G kostet mit 64 GByte Speicher 230 Euro, mit 128 GByte Speicher 250 Euro. Das Galaxy A22 ohne 5G-Modem kostet mit 64 GByte Speicher 210 Euro, die große Version mit 128 GByte ist für 230 Euro erhältlich. Die Smartphones sollen noch im Juni 2021 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

the source 06. Jun 2021 / Themenstart

Weil schlichtweg alles von Apples Design kopiert wird. Egal ob gut oder schlecht.

Rewe_fighter 05. Jun 2021 / Themenstart

Ach ja.... Schau dir das was da ist doch klar na. Preise völlig für den Arsch. Wieso...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /