Galaxy A22 5G: Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 230 Euro

Samsungs Galaxy A22 5G kommt mit einer Dreifachkamera und einem 6,6-Zoll-Display. Ebenfalls vorgestellt wurde das Galaxy A22 ohne 5G.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy A22 5G von Samsung
Das Galaxy A22 5G von Samsung (Bild: Samsung)

Samsung hat zwei neue Smartphones im Mittelklassesegment vorgestellt, das Galaxy A22 und das Galaxy A22 5G. Der Unterschied zwischen den Geräten besteht nicht nur beim schnellen Netzstandard 5G - im Grunde handelt es sich um zwei verschiedene Smartphones, die lediglich den gleichen Namen tragen.

Stellenmarkt
  1. UX Designer (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. ERP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Tauster GmbH, südlich von Stuttgart
Detailsuche

Das Galaxy A22 5G unterstützt 5G und Wi-Fi 5. Das Display ist 6,6 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Im Inneren steckt ein nicht näher von Samsung benannter Achtkernprozessor mit einer maximalen Taktrate von 2,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der Flash-Speicher wahlweise 64 oder 128 GByte.

Auf der Rückseite hat das Galaxy A22 5G eine Dreifachkamera, die Hauptkamera hat 48 Megapixel. Unterstützt wird sie durch eine Superweitwinkelkamera mit 5 Megapixeln und einer Tiefenkamera mit 2 Megapixeln. Die in einer Notch untergebrachte Frontkamera hat eine Auflösung von 8 Megapixeln.

Galaxy A22 ohne 5G, dafür mit mehr Kameraobjektiven

Das Galaxy A22 unterstützt LTE und Wi-Fi 5, allerdings kein 5G. Das Display ist 6,4 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.600 x 720 Pixeln. Im Inneren steckt ebenfalls ein Achtkernprozessor, allerdings nur mit einer maximalen Taktrate von 2 GHz. Der Arbeits- und der Flash-Speicher haben die gleichen Größen wie beim Galaxy A22 5G.

  • Das Galaxy A22 5G von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy A22 5G von Samsung (Bild: Samsung)
Das Galaxy A22 5G von Samsung (Bild: Samsung)
Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut, die neben einer Hauptkamera mit 48 Megapixeln eine Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln, eine Makrokamera mit 2 Megapixeln und eine Tiefenkamera mit ebenfalls 2 Megapixeln hat. Die Frontkamera hat 13 Megapixel und ist in einem Loch im Display untergebracht.

Samsung Galaxy A32 5G Android Smartphone ohne Vertrag, 4 Kameras, 5.000 mAh Akku, 6,5 Zoll Infinity-V Display, 64 GB/4 GB RAM, Dual SIM, Schwarz, 30 Monate Herstellergarantie, Deutsche Version

Der Akku hat bei beiden Modellen jeweils eine Nennladung von 5.000 mAh, zu den Laufzeiten macht Samsung keine Angaben. Der Fingerabdrucksensor befindet sich jeweils im Einschaltknopf. Ausgeliefert werden die Smartphones mit Android 11.

Das Galaxy A22 5G kostet mit 64 GByte Speicher 230 Euro, mit 128 GByte Speicher 250 Euro. Das Galaxy A22 ohne 5G-Modem kostet mit 64 GByte Speicher 210 Euro, die große Version mit 128 GByte ist für 230 Euro erhältlich. Die Smartphones sollen noch im Juni 2021 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


the source 06. Jun 2021

Weil schlichtweg alles von Apples Design kopiert wird. Egal ob gut oder schlecht.

Rewe_fighter 05. Jun 2021

Ach ja.... Schau dir das was da ist doch klar na. Preise völlig für den Arsch. Wieso...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /