Abo
  • Services:
Anzeige
Die Neuauflagen des Galaxy A3, Galaxy A5 und P8 Lite
Die Neuauflagen des Galaxy A3, Galaxy A5 und P8 Lite (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse

Die Neuauflagen des Galaxy A3, Galaxy A5 und P8 Lite
Die Neuauflagen des Galaxy A3, Galaxy A5 und P8 Lite (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit den neuen Smartphones P8 Lite, Galaxy A3 und A5 versuchen Huawei und Samsung, sich Nutzer abseits des Oberklassesegmentes zu sichern. Die Hardware reicht bei allen Geräten für alltägliche Aufgaben mehr als aus - das Galaxy A5 halten wir sogar für zu gut ausgestattet. Das wirkt sich auch auf den Preis aus.
Ein Test von Tobias Költzsch

Die immer günstigeren und in Europa mittlerweile leicht zu bekommenden Top-Smartphones aus China, beispielsweise von Oneplus, Xiaomi oder Meizu, haben auch bei der Mittelklasse Spuren hinterlassen: Mittlerweile sind für stellenweise deutlich unter 300 Euro bereits gut ausgestattete Smartphones erhältlich, die alltägliche Aufgaben problemlos meistern können.

Anzeige

Huawei und Samsung gehören zu den Herstellern, die von diesem Geschäft etwas mitnehmen wollen. Mit der Galaxy-A-Serie hat Samsung nach der Restrukturierung seines Portfolios vor einiger Zeit eine Mittelklassereihe geschaffen, deren Modelle Galaxy A3 und A5 vor kurzem aktualisierte Versionen erhalten haben. Huawei hat seinem P8 Lite - ursprünglich im April 2015 vorgestellt - auch einen Refresh verpasst.

  • Ein mit dem Galaxy A3 (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Galaxy A3 (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Galaxy A5 (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Galaxy A5 (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A3 (2017), das Galaxy A5 (2017) und das P8 Lite (2017) (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die drei Smartphones sehen sich auf den ersten Blick recht ähnlich, besonders die gleich großen Galaxy A3 und P8 Lite. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das P8 Lite hat den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, die beiden neuen Galaxy-Modelle vorne. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A3 hat eine 13-Megapixel-Kamera, das Galaxy A5 eine 16-Megapixel-Kamera und das P8 Lite eine 12-Megapixel-Kamera (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Galaxys werden über einen USB-Typ-C-Anschluss geladen, das P8 Lite über einen Micro-USB-Konnektor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Links die beiden Samsung-Modelle, rechts das Huawei-Smartphone (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Alle drei Modelle haben Rahmen aus Metall. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A3 (2017), das Galaxy A5 (2017) und das P8 Lite (2017) (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem P8 Lite (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem P8 Lite (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Galaxy A3 (2017), das Galaxy A5 (2017) und das P8 Lite (2017) (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Golem.de hat sich die drei Geräte genau angeschaut und miteinander verglichen. Dabei zeigt sich, dass Samsung beim Galaxy A5 zwar bei einigen Details auf eine bessere Ausstattung als Huawei beim neuen P8 Lite setzt, den Preis dafür mit 370 Euro aber auch deutlich höher ansetzt. Das P8 Lite ist mit 240 Euro das günstigste Gerät in unserem Testfeld - und überzeugt durch Leistung, die selbst das kleinere Galaxy A3 für um die 320 Euro mitunter nicht bietet.

Unterschiede bei der Display-Technologie

Das P8 Lite (2017) und das Galaxy A5 (2017) haben mit Displaydiagonalen von 5,2 Zoll die gleiche Größe, auch die Auflösung ist mit 1.920 x 1.080 Pixeln bei beiden identisch. Samsung setzt allerdings auf ein Amoled-Display, während Huawei sich für einen IPS-Bildschirm entschieden hat. Beide Geräte haben eine Pixeldichte von 423 ppi, was zu einer sehr scharfen Bildschirmdarstellung führt.

Das Galaxy A3 (2017) ist mit einer Diagonale von 4,7 Zoll kleiner und handlicher. Die Auflösung ist mit 1.280 x 720 Pixeln niedriger, die daraus resultierende Pixeldichte ist mit 312 ppi aber immer noch hoch genug, um ein scharfes Bild zu bekommen. Lediglich beim genaueren Hinsehen sind Pixelränder erkennbar.

Was die Farbdarstellung betrifft, sind sich das Galaxy A3 und das Galaxy A5 sehr ähnlich: Die Farben sind vom Ton her neutral und werden anders als beim P8 Lite mit etwas stärkerer Sättigung dargestellt. Das Huawei-Smartphone hat eine merklich wärmere Farbdarstellung, die besonders im direkten Vergleich auffällt. Die Farbwiedergabe lässt sich bei allen drei Smartphones in den Systemeinstellungen bearbeiten. Alle drei Displays sind blickwinkelstabil und machen einen guten Eindruck.

Gehäusedesign ähnelt sich stark 

eye home zur Startseite
Cok3.Zer0 25. Feb 2017

Honor 4X hat ein Jahr Updates bekommen, jedoch verzögert.

DarioBerlin 23. Feb 2017

Das G5 soll auch eine super Fotokamera haben, mein Tipp wäre das auch...oder das A5 für...

DarioBerlin 23. Feb 2017

Ich hab das Galaxy A5 2016 und die Kamera soll dort so gut, wenn nicht sogar besser als...

trude 23. Feb 2017

Habe ein Galaxy S4 mit Android 7.1.1 Sicherheitsupdates: Stand Februar 2017 Super...

eXXogene 22. Feb 2017

LED für Benachrichtigungen werden auch gerne mal eingespart



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  3. Ruhrbahn GmbH, Essen
  4. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    AntiiHeld | 04:04

  2. Re: Sieht interessant aus

    SanderK | 03:36

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  5. Re: Link

    xeneo23 | 02:41


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel