Abo
  • IT-Karriere:

Gehäusedesign ähnelt sich stark

Die Gehäuse aller drei Smartphones sind aus Glas, die Rahmen aus Metall. Die Verarbeitungsqualität der Geräte ist sehr hochwertig, uns fallen keine unnötig großen Spaltmaße oder ähnliche Probleme auf. Bei den beiden Samsung-Geräten ist die Rückseite ähnlich zu den Rändern hin gewölbt wie beim Galaxy S7. Anders als das P8 Lite sind sowohl das Galaxy A3 als auch das Galaxy A5 nach IP68 vor Staub und Wasser geschützt - 30 Minuten sollen die Smartphones demnach in einer Tiefe von maximal einem Meter überstehen.

  • Ein mit dem Galaxy A3 (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Galaxy A3 (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Galaxy A5 (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Galaxy A5 (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A3 (2017), das Galaxy A5 (2017) und das P8 Lite (2017) (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die drei Smartphones sehen sich auf den ersten Blick recht ähnlich, besonders die gleich großen Galaxy A3 und P8 Lite. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das P8 Lite hat den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, die beiden neuen Galaxy-Modelle vorne. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A3 hat eine 13-Megapixel-Kamera, das Galaxy A5 eine 16-Megapixel-Kamera und das P8 Lite eine 12-Megapixel-Kamera (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Galaxys werden über einen USB-Typ-C-Anschluss geladen, das P8 Lite über einen Micro-USB-Konnektor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Links die beiden Samsung-Modelle, rechts das Huawei-Smartphone (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Alle drei Modelle haben Rahmen aus Metall. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy A3 (2017), das Galaxy A5 (2017) und das P8 Lite (2017) (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem P8 Lite (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem P8 Lite (2017) aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die drei Smartphones sehen sich auf den ersten Blick recht ähnlich, besonders die gleich großen Galaxy A3 und P8 Lite. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Huawei verwendet beim P8 Lite als Prozessor den Kirin 655, ein SoC mit acht Kernen, die in eine Vierergruppe mit einer Taktrate von maximal 2,1 GHz und eine Vierergruppe mit maximal 1,7 GHz gruppiert sind. Der gleiche Chip arbeitet auch im Honor 6x. Im Galaxy A5 steckt ein Octa-Core-Prozessor mit 1,9 GHz, der Achtkerner im Galaxy A3 arbeitet mit 1,6 GHz.

Galaxy A5 führt bei den Benchmark-Tests

In den Benchmarks liefert das Galaxy A5 die besten Werte ab: Im Geräte-Benchmark Geekbench 4 liegt das Smartphone mit einem Single-Ergebnis von 776 Punkten knapp vorm P8 Lite mit 769 Zählern. Das Galaxy A3 kommt auf 697 Punkte. Zum Vergleich: Ein aktuelles Top-Smartphone wie das Oneplus 3T kommt auf 1.915 Punkte.

Auch im Grafik-Benchmark GFX Bench liegt das Galaxy A5 mit einem Offscreen-Ergebnis von 5,2 fps im Car-Chase-Test vorne, vor dem P8 Lite mit 2,8 fps und dem Galaxy A3 mit 1,9 fps. Auch hier wieder ein Richtwert: Das Oneplus 3T kommt in diesem Test auf 20 fps.

Entsprechend der Benchmark-Ergebnisse verhalten sich die drei Smartphones, wenn wir ein grafisch anspruchsvolles Spiel auf ihnen spielen. Das Galaxy A5 zeigt zwar bereits merkliche Ruckler, die aber im Vergleich mit dem P8 Lite geringer ausfallen. Am stärksten ruckelt das Galaxy A3.

Keine Probleme bei alltäglichen Aufgaben

Im Alltag beherrschen die drei Geräte die an sie gestellten Aufgaben problemlos: Surfen, chatten, E-Mails abfragen oder auch mal ein Video schauen überfordern die SoCs nicht. Für Nutzer, die keine aufwendigen Spiele spielen, dürfte selbst die schwächste Prozessorausstattung in unserem Testfeld, die des Galaxy A3, noch ausreichen.

 Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die MittelklasseGute Kameraausstattung beim P8 Lite und Galaxy A5 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 3,99€

Cok3.Zer0 25. Feb 2017

Honor 4X hat ein Jahr Updates bekommen, jedoch verzögert.

DarioBerlin 23. Feb 2017

Das G5 soll auch eine super Fotokamera haben, mein Tipp wäre das auch...oder das A5 für...

DarioBerlin 23. Feb 2017

Ich hab das Galaxy A5 2016 und die Kamera soll dort so gut, wenn nicht sogar besser als...

trude 23. Feb 2017

Habe ein Galaxy S4 mit Android 7.1.1 Sicherheitsupdates: Stand Februar 2017 Super...

eXXogene 22. Feb 2017

LED für Benachrichtigungen werden auch gerne mal eingespart


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

    •  /