Abo
  • Services:

Galaxy in Turmoil: Fanprojekt macht ohne Star Wars weiter

Trotz positiver Gespräche mit Lucasfilm ist nun klar: Das Fanprojekt Galaxy in Turmoil muss ohne Star-Wars-Lizenz weitermachen. Die Entwickler des Actionspiels wollen stattdessen ein eigenes Universum erschaffen und denken über Crowdfunding nach.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Galaxy in Turmoil
Artwork von Galaxy in Turmoil (Bild: Frontwire Studios)

Das Fanprojekt Galaxy in Turmoil wird ohne Lizenz für Star Wars fortgesetzt. Das hat der Projektleiter Tony Romanelli in seinem Blog geschrieben. Er berichtet von einem durchaus positiven Gespräch mit Lucasfilm. Zwei Firmensprecher hätten ihm gesagt, dass man über eine Lizenz durchaus hätte reden können, wenn nicht Electronic Arts wäre. Das Unternehmen habe als Inhaber einer Exklusivlizenz ein Veto eingelegt, weil ein Fanprojekt in irgendeiner Form den eigenen Titeln zumindest Aufmerksamkeit wegnehmen könnte. Romanelli zeigt dafür Verständnis.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, keine Angabe
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Galaxy in Turmoil sollte eine Art geistiger Ersatz zum eingestellten Star Wars Battlefront 3 werden. Nun will das Team ein eigenes Universum erschaffen. Laut Romanelli soll Galaxy in Turmoil kostenlos bleiben und auch keine Mikrotransaktionen enthalten. Allerdings denke man derzeit über eine Crowdfunding-Kampagne nach. Wenn, dann solle die aber erst an den Start gehen, wenn eine umfangreiche spielbare Demo fertig sei.

Die Vorgänge rund um Galaxy in Turmoil sind auch ein Beispiel dafür, wie Firmen mit Fanprojekten umgehen und sie stoppen, ohne negative Schlagzeilen zu provozieren. Durch die offenbar menschlich angenehmen Gespräche mit den Mitarbeitern von Lucasarts hat sich Tony Romanelli öffentlich eher lobend über die beteiligten Firmen geäußert - dabei hat er ja nicht das gekriegt, was er gerne gehabt hätte. In der Vergangenheit hatten sich Firmen mit rein rechtlicher Argumentation und mit Drohungen immer wieder Imageschäden zugefügt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

|=H 03. Aug 2016

Eben, warum hat EA überhaupt für irgenwelche Rechte gezahlt? Die hätten doch auch einfach...

Mixermachine 03. Aug 2016

Einen lockeren 10ner hätten die ruhig verlangen können. Dann gibt's zumindest eine Feier...

Sharra 02. Aug 2016

Star Wars hat aber eine gigantische Fangemeinde. Und die hätte man wohl gerne...

Bufanda 02. Aug 2016

Hätte auch nichts gebracht, wenn EA die exklusiv Lizenz für Videospiele im Star Wars...

olleIcke 02. Aug 2016

Wollt grad sagen! :D Is schon fixed!


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /