• IT-Karriere:
  • Services:

Gainspeed: Nokia kauft Startup für Technik im TV-Kabelnetzwerk

Nokia will sich stärker als Ausrüster von TV-Kabelnetzwerken engagieren. Die Finnen haben das Startup Gainspeed gekauft, das Virtual CCAP anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik bei Gainspeed
Grafik bei Gainspeed (Bild: Gainspeed)

Nokia wird das Startup-Unternehmen Gainspeed übernehmen. Das gab der Telekommunikationsausrüster am 10. Juni 2016 bekannt. Gainspeed ist auf Architekturen für verteilte Netzzugänge (Distributed Access Architecture) für Kabelanbieter spezialisiert.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bamberg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Nokia übernimmt dadurch eine Plattform, auf der Innovationen für Kabelnetze laufen könnten. Mit Virtual CCAP von Gainspeed sollen TV-Kabelanbieter die Kapazität ihrer hybriden Glasfaser-/Coax-Netze (HFC) erhöhen und kostengünstig auf All-IP migrieren können. CCAP steht für Converged Cable Access Platform. In einem CCAP-Netzwerk sind alle Kanäle digital und der gesamte Verkehr wird IP-basiert übertragen. Mit CCAP können die Betreiber auch neue Dienste schneller einrichten und testen, wenn diese nachgefragt werden. Um etwa einen 1-GBit/s-Datendienst und Video über Docsis zu implementieren, können traditionelle Videoträger in Docsis-Träger umgewandelt werden.

Gainspeed - ehemals Cohere Networks - wurde im Jahr 2012 gegründet und hat seinen Sitz im kalifornischen Sunnyvale. Das Privatunternehmen hat rund 70 Beschäftigte. Die Übernahme soll im dritten Quartal 2016 abgeschlossen sein. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht.

Federico Guillen, President von Nokia Fixed Networks Business Group, sagte: "Das TV-Kabel ist einer der am schnellsten wachsenden Bereiche im Festnetzbereich, und wir wollen komplette Lösungen für die Netzbetreiber anbieten. Das Startup wird in die Sparte Nokia Fixed Networks integriert."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Battlefront 2 für 9,99€, Star Wars: Squadrons für 18,99€, Star Wars: TIE...
  2. 6,99€
  3. 9,99€

M.P. 10. Jun 2016

- Noch einmal effizienter, weniger Bandbreitenbedarf pro gesendetem Programm? - Wenn...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /