Gaikai: High-End-Spielegrafik per Facebook

Der Streamingdienst Gaikai ermöglicht ab sofort den Zugriff auf sein Portfolio auch per Facebook. Das bedeutet: Spieler bekommen schnellen und unmittelbaren Zugriff auf aktuelle PC-Titel wie The Witcher 2 oder Saints Row 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Gaikai-App auf Facebook
Gaikai-App auf Facebook (Bild: Gaikai)

Ein paar Klicks, eine Überprüfung auf Java, ein kurzer Download und ungefähr eine Minute nach dem Aufruf der Gaikai-App können Spieler direkt über Facebook in Demos von aktuellen Titeln wie The Witcher 2, Saints Row 3, Dead Rising 2 und Orcs must Die antreten. Der Trick: Das Spiel läuft nicht auf dem PC des Spielers, sondern auf den Servern von Gaikai, das es dann komprimiert per Stream zum Facebook-Nutzer schickt. Das Ganze funktioniert derzeit in den USA und in Europa auf Rechnern mit Windows-PC, Mac OS und Linux mit dem Internet Explorer, Chrome, Firefox und Safari.

Stellenmarkt
  1. Softwareintegrator / Systemintegrator C# & .NET Maschinenbau (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Lippstadt
  2. Technical IT Security Consultant - IT Security Engineer (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen
Detailsuche

Am rechten Bildschirmrand ist stets eine orange Schaltfläche zu sehen, über die man die Vollversion kaufen kann - im Falle von The Witcher 2 beim Onlineportal Gog.com. Das Spielerlebnis per Streaming unterscheidet sich noch in weiteren Details von einer lokal am PC ausgeführten Vollversion: Wenn die Verbindungsqualität zu sehr schwankt, unterbricht Gaikai das Spiel und zeigt an, dass eine "Rekalibrierung erforderlich" ist - was meist nur wenige Augenblicke dauert. Außerdem sind Bild und Ton nicht immer ganz synchron und die Maus wirkt auch auf schnellen Systemen etwas schwammig. Um sich einen schnellen Eindruck von einem Spiel zu verschaffen, ist das Angebot aber gut geeignet. Laut Gaikai befindet sich die Facebook-App derzeit in der Betaphase, mit weiteren Optimierungen ist also zu rechnen.

Derzeit sind nicht alle Titel weltweit erhältlich: Saints Row 3 erscheint auch hierzulande in der Auswahl, ein Klick erklärt dann aber, dass es in der Region nicht verfügbar sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Maxus ET90: Europas erster elektrischer Pick-up ist da
    Maxus ET90
    Europas erster elektrischer Pick-up ist da

    Der Maxus eT90 ist ein elektrischer Pick-up, der Ende 2022 mit fünf Sitzplätzen und großem Akku auf den europäischen Markt kommen soll.

  2. MagSafe Anrufrekorder: Magmo nimmt iPhone-Telefonate auf
    MagSafe Anrufrekorder
    Magmo nimmt iPhone-Telefonate auf

    Der Magmo ist ein iPhone-Anrufrekorder, der per Magsafe am Smartphone befestigt wird. Finanziert wird er per Crowdfunding.

  3. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /