Gaia-X: Telekom hostet Nextcloud-Instanzen

Geschäftskunden der Telekom-Cloud können künftig auch die Kollaborationssoftware Nextcloud verwenden. Das Hosting ist DSGVO-konform.

Artikel veröffentlicht am ,
Nextcloud gibt's jetzt auch in der Open Telekom Cloud.
Nextcloud gibt's jetzt auch in der Open Telekom Cloud. (Bild: Nextcloud)

Die Deutsche Telekom und Nextcloud haben eine Kooperation zum Hosting der Kollaborationssoftware Nextcloud Hub angekündigt. Die Open-Source-Plattform ist damit künftig als verwaltetes Software-Angebot in der Open Telekom Cloud für Geschäftskunden nutzbar. Gedacht ist das wohl vor allem für Teams und Unternehmen als datenschutzfreundliche Alternative zum Angebot der großen IT-Konzerne Microsoft oder Google.

Stellenmarkt
  1. System Engineer Network Design & Operations*
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Administrator (m/w/d) für Kommunikations- und Kollaborationslösungen
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
Detailsuche

Beide Unternehmen betonen, dass für die Zusammenarbeit die europäischen Standards der Gaia-X Initiative zum Aufbau von Infrastruktur befolgt werden. "Daten auf der Plattform zur Zusammenarbeit verlassen niemals die strenge deutsche Gerichtsbarkeit und Benutzer müssen sich keine Gedanken über Datenkonformitätsprobleme machen", heißt es dazu in der Pressemitteilung.

In der Ankündigung nehmen die Unternehmen direkt Bezug auf die aktuelle Covid-19-Pandemie, die das Wachstum von Techniken wie Nextcloud für eine Zusammenarbeit von Teams über das Internet vorantreibe. Nextcloud selbst betont die Open-Source-Basis seiner Anwendung, die Kunden auch in der verwalteten Lösung vor allem im Vergleich zu anderen Angeboten eine große Kontrolle und Flexibilität bieten soll. So könne die Nextcloud-Software etwa in bereits bestehende Lösungen integriert werden.

Für Nextcloud ist das gemeinsame Angebot mit der Telekom erst die zweite große Kooperation für eine verwaltete Lösung mit einem auf Enterprise-Kunden ausgerichteten Hoster. Erst vor rund einem Jahr kündigte Nextcloud eine ähnliche Zusammenarbeit mit dem Hoster 1&1 Ionos an, dem eigenen Angaben zufolge größten Hosting-Anbieter Europas mit weltweit mehr als 8 Millionen Kunden.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Kollaborationsplattform Nextcloud ist als einfache Client- und Server-Anwendung zum Dateiaustausch gestartet. Inzwischen wird der Dateiaustausch mit Funktionen zur Dokumentenbearbeitung sowie einem Echtzeit-Videochat und vielen weiteren Techniken kombiniert, die Software heißt deshalb offiziell Nextcloud Hub.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. EUV-Halbleiterfertigung: Intel kauft serientaugliches High-NA-System
    EUV-Halbleiterfertigung
    Intel kauft serientaugliches High-NA-System

    Über 300 Millionen US-Dollar für den modernsten EUV-Scanner von ASML: Intel will bei der High-NA-Halbleiterfertigung nicht hinten anstehen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /