• IT-Karriere:
  • Services:

G915 TKL im Test: Logitechs perfekte Tastatur braucht keinen Nummernblock

Das Tenkeyless-Design steht der drahtlosen Logitech G915 TKL gut. Auf Couch oder Schreibtisch gibt es kaum eine bessere mechanische Tastatur.

Ein Test von veröffentlicht am
Die Beleuchtung der Buchstaben für das Wort Golem ist auf der G915 TKL perfekt!
Die Beleuchtung der Buchstaben für das Wort Golem ist auf der G915 TKL perfekt! (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Die Suche nach der perfekten Tastatur ist nicht immer leicht. Soll sie kompakt sein, fehlen meist nützliche Zusatztasten. Soll sie drahtlos sein, ist oft der Akku zu klein oder Bluetooth zu langsam. Soll sie sich auch zum Spielen eignen, kann sie manchmal ganz schön unansehnlich sein. Die Logitech G915 TKL versucht, wie das größere Vorbild G915 Lightspeed, möglichst alle Gemüter zu befriedigen, die auf Nummernblock und zusätzliche Makrotasten verzichten können.

Inhalt:
  1. G915 TKL im Test: Logitechs perfekte Tastatur braucht keinen Nummernblock
  2. Dauerschreiben kein Problem
  3. Verfügbarkeit und Fazit

Unser Tester verwendet selbst seit fast einem Jahr die G915 Lightspeed und hat daher das kompakte Modell direkt für einen kurzen Test ausprobiert. Doch warum sollten wir 230 Euro und damit noch mehr Geld für eine Tastatur ausgeben, die weniger funktional ist?

• Im ersten Teil des Testes gehen wir auf die Drahtlosfunktion und die gute Akkulaufzeit ein.

• Der zweite Teil betrachtet die sehr guten mechanischen Tasten und die fummelige Software.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen

• Zum Schluss ziehen wir unser Fazit.

Wir können sagen: Die TKL ist gerade für Personen, die abseits von Schreibarbeiten gerne viel spielen und dabei ihre Maus über den Tisch jagen, die bessere Wahl. Sie eignet sich aber auch bestens als Tastatur für die Couch, da sie weit weniger klobig als die G915 ist. Außerdem bietet sie weniger Spielraum für Fehleingaben. Dazu später mehr.

Tatsächlich ist die G915 TKL 36,8 cm wesentlich kürzer als das Urmodell, welches durch die Makrotasten und den Nummernblock auf 47,4 cm kommt. Durch das recht hohe Gewicht von 810 Gramm negiert sie zudem ein Problem kompakter und leichter Tastaturen und rutscht nicht allzu stark umher. Wir können die Tastatur zudem mit den Standfüßen auf der Rückseite in zwei Winkeln angeschrägt aufstellen.

  • Logitech G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Logitech G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Logitech G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Dongle passt in USB-A-Ports (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Adapter lässt sich verstauen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Drei verschiedene Stufen für die Standfüßchen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Drei verschiedene Stufen für die Standfüßchen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Drei verschiedene Stufen für die Standfüßchen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die G915 TKL ist flach. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die kleinen Nasen der Schalter könnten wieder sehr fragil sein. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Unten: Die Shift-Taste der großen G915 ist nach einem Jahr Nutzung abgebrochen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die flachen Schalter sind exzellent, aber nicht zu Cherry-MX-Tastenkappen kompatibel. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Sondertasten an der G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Sondertasten an der G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Battery-Anzeige leuchtet rot, wenn der Akkustand niedrig ist. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Micro-USB zum Aufladen der Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Power-Schalter an der Rückseite (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Lautstärkerolle ist bei Kompakttastaturen nicht selbstverständlich. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die TKL ist wesentlich kompakter als die Originalversion der G915. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Eine Bluetooth-Verbindung ist möglich. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Hier ist der Spielemodus aktiviert, der Tasten deaktiviert. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Logitech G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Software zeigt den Akkustand an. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tasten lassen sich individuell einfärben. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Auch Animationseffekte sind möglich. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der integrierte Speicher ist nur über verschachtelte Menüs erreichbar. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Im Spielmodus können wir diverse Tasten deaktivieren. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Makros lassen sich hier nur auf die F-Tastenreihe legen. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
Die TKL ist wesentlich kompakter als die Originalversion der G915. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Ein Vorteil des Kompaktformates ist, dass wir auf dem Tisch mehr Platz auf der rechten Seite haben. Gerade in Spielen, in denen wir die Maus ruckartig bewegen, ist das von Vorteil. Auch erfordert das generelle Layout weniger Umgewöhnung, da keine Makrotasten an der linken Seite vorhanden sind, welche für die linke Hand ungewohnt sind.

Was bei kompakten Tastaturen selten ist: Logitechs Produkt hat sowohl eine - etwas kürzere - analoge Lautstärkerolle als auch Multimediatasten für das Abspielen von Musik und Videos. Gerade die Stummschaltefunktion ist in diversen Situationen praktisch, wenn wir nicht den Umweg über die Taskleiste in Windows 10 gehen müssen.

Neben diesen Tasten gibt es zudem einen Knopf für die Helligkeitsregulierung der RGB-Beleuchtung und einen Spielmodus-Umschalter, der nach Bedarf etwa Sondertasten wie die Windows-Taste sperrt. Ganz links sind zwei Schalter für die drahtlose Verbindung möglich. Die Sondertasten haben weiche Gummikappen und fühlen sich daher gummiartig an.

Bluetooth oder Dongle

Die G915 kommuniziert per 2,4-Ghz-Dongle, den wir auch an der Unterseite der Tastatur verstauen können - oder optional per Bluetooth. Ersteres ermöglicht praktisch ein verzögerungsfreies Tippen und Zocken ohne Kabel. Zweiteres ist eher für Schreibarbeiten mit längerer Akkulaufzeit gedacht oder wenn wir die Tastatur mit einem Tablet oder Smartphone nutzen wollen. Das ist sehr praktisch, das langsame Bluetooth-Protokoll ist aber für Spiele ungeeignet. Das Umschalten zwischen beiden Modi funktioniert in unserem Test problemlos. So können wir etwa zwischen Android-Smartphone und Windows-PC wechseln.

  • Logitech G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Logitech G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Logitech G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Dongle passt in USB-A-Ports (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Adapter lässt sich verstauen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Drei verschiedene Stufen für die Standfüßchen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Drei verschiedene Stufen für die Standfüßchen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Drei verschiedene Stufen für die Standfüßchen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die G915 TKL ist flach. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die kleinen Nasen der Schalter könnten wieder sehr fragil sein. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Unten: Die Shift-Taste der großen G915 ist nach einem Jahr Nutzung abgebrochen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die flachen Schalter sind exzellent, aber nicht zu Cherry-MX-Tastenkappen kompatibel. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Sondertasten an der G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Sondertasten an der G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Battery-Anzeige leuchtet rot, wenn der Akkustand niedrig ist. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Micro-USB zum Aufladen der Tastatur (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Power-Schalter an der Rückseite (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Lautstärkerolle ist bei Kompakttastaturen nicht selbstverständlich. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die TKL ist wesentlich kompakter als die Originalversion der G915. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Eine Bluetooth-Verbindung ist möglich. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Hier ist der Spielemodus aktiviert, der Tasten deaktiviert. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Logitech G915 TKL (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Software zeigt den Akkustand an. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tasten lassen sich individuell einfärben. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Auch Animationseffekte sind möglich. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der integrierte Speicher ist nur über verschachtelte Menüs erreichbar. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Im Spielmodus können wir diverse Tasten deaktivieren. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Makros lassen sich hier nur auf die F-Tastenreihe legen. (Screenshot: Oliver Nickel/Golem.de)
Der Adapter lässt sich verstauen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Zwar ist der Akku der TKL etwas kleiner als der Energiespeicher der G915, die Laufzeit ist trotzdem beeindruckend: Wir können die Tastatur ohne Aufladung bei einer täglichen Nutzung von ungefähr zwölf Stunden etwa fünf Tage lang nutzen. Mit Bluetooth und ausgeschalteter Beleuchtung sind theoretisch noch bessere Laufzeiten möglich. Etwas schade ist allerdings, das Logitech die Gelegenheit nicht genutzt und einen USB-C-Anschluss verbaut hat. Stattdessen schließen wir weiterhin Micro-USB-Kabel daran an, deren Stecker weitaus fragiler sind und weniger lange halten.

Wenn es um das Tippen geht, macht die Tastatur alles richtig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Dauerschreiben kein Problem 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 326,74€

n0x30n 01. Jul 2020

Habe ich auch gelesen, kann ich aber nicht bestätigen. Da flackert bei mir nichts. Egal...

Jhomas5 23. Jun 2020

Da kostet ja die Tastatur mehr Geld als die Playstation. Das schrammt doch völlig an den...

neocron 22. Jun 2020

oder aber mangehafte Behandlung ... mit der Stichprobe allein ist da nicht wirklich eine...

gdh 19. Jun 2020

jein ich habe nahezu die gleichen anforderungen und habe jetzt wochenlang danach...

FaLLoC 19. Jun 2020

Wenn das das für dich ausschalggebende Entscheidungskriterium ist... Es soll Menschen...


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
    •  /