Abo
  • IT-Karriere:

G3 Stylus: LG zeigt Smartphone mit Eingabestift

In einem Werbevideo zum G3 Beat von LG ist das Beat neben dem eigentlichen G3 zu sehen - und dem G3 Stylus, einer bisher unbekannten Variante mit Stift. Mit einem derartigen Modell könnte der Hersteller mit Samsungs Note-Serie konkurrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
In einem Werbevideo zeigt LG das G3 Stylus, rechts im Bild.
In einem Werbevideo zeigt LG das G3 Stylus, rechts im Bild. (Bild: LG/Screenshot: Golem.de)

LG hat möglicherweise unbeabsichtigt ein neues Smartphone gezeigt: In einem Werbefilm zum kürzlich vorgestellten G3 Beat lässt der südkoreanische Hersteller am Ende das G3 Stylus sehen, eine G3-Variante mit Eingabestift.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Emden
  2. MorphoSys AG, Planegg Raum München

Das G3 Stylus sieht dem G3 und dem G3 Beat zum Verwechseln ähnlich: Zwar ist nur die Front des Smartphones zu sehen, diese weist aber keine nennenswerten Designunterschiede zu den anderen beiden Modellen auf. Auch das G3 Stylus scheint einen sehr schmalen Rand zwischen Display und Geräterahmen zu haben.

  • Das LG G3 Stylus, rechts im Bild (Bild: LG, Screenshot: Golem.de)
  • Das LG G3 Stylus, rechts im Bild (Bild: LG, Screenshot: Golem.de)
Das LG G3 Stylus, rechts im Bild (Bild: LG, Screenshot: Golem.de)

Das G3 Stylus scheint genauso groß zu sein wie das normale G3, also mit einer Displaygröße von 5,5 Zoll. Das G3 Beat hat einen 5 Zoll großen Bildschirm, ist auf dem Bild am Ende des Videos auch deutlich kleiner dargestellt.

Stift im Gehäuse

In der Schlussanimation wird ein Eingabestift (Stylus) aus einem Schacht an der linken oberen Seite des G3 Stylus gezogen. Inwieweit LG diesen in das System einbindet, ist noch nicht bekannt: Samsung bietet bei seinen Note-Modellen mit Stift zahlreiche Anwendungen an, die speziell auf den Stift zugeschnitten sind.

Auch weitere technische Details zu dem Gerät sind noch nicht bekannt. LG könnte mit leistungsfähiger Hardware einen Konkurrenten zu Samsungs Galaxy Note 3 oder zu dem möglicherweise auf der Ifa 2014 vorzustellenden Galaxy Note 4 auf den Markt bringen. Denkbar ist aber auch eine preisgünstigere Variante mit abgespeckter Hardware, aber Eingabestift.

Ein Preis oder ein Erscheinungstermin werden im Video nicht genannt, ebenso wenig wie die Märkte, auf denen LG das G3 Stylus anbieten will.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 12,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. (-80%) 5,99€

körner 05. Aug 2014

Joa. Für mich ist seit dem Note 1 ein Smartphone auch dann nur wirklich komplett, wenn es...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /