Abo
  • Services:
Anzeige
Wacom verbessert seine Stifte im Laufe des Jahres 2016 und übertrifft die hier zu sehenden N-Trig- und Wacom-Stifte deutlich.
Wacom verbessert seine Stifte im Laufe des Jahres 2016 und übertrifft die hier zu sehenden N-Trig- und Wacom-Stifte deutlich. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

G13-Digitizer: Wacom arbeitet an einem Stift mit 4.096 Druckstufen

Wacom verbessert seine Stifte im Laufe des Jahres 2016 und übertrifft die hier zu sehenden N-Trig- und Wacom-Stifte deutlich.
Wacom verbessert seine Stifte im Laufe des Jahres 2016 und übertrifft die hier zu sehenden N-Trig- und Wacom-Stifte deutlich. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Wacoms G13-Stift wird die Anzahl der Druckstufen noch einmal verdoppeln. Die neue Generation kommt allerdings erst nach Windows 10 Version 1607 auf den Markt.

Wie aus den WinHEC-Folien hervorgeht, arbeitet Wacom bereits an der nächsten Generation digitaler Stifte. Auch diese werden die Microsoft-Pen-Initiative unterstützen, die die Stiftbedienung für Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update) erheblich verbessern soll.

Anzeige

Die neue Wacom-Generation (G13) kommt allerdings erst einige Monate nach dem Anniversary-Update auf den Markt. Das japanische Unternehmen will im vierten Quartal 2016 ausliefern. Zu den Neuerungen verglichen mit der Generation G11 und G12 gehört die Erkennung des Neigungswinkels. Außerdem sind jetzt bis zu 4.096 unterschiedliche Druckstufen möglich, eine Verdoppelung dessen, was die Vorgänger konnten. Die Abfragen des Stifts geschehen mit 240 Hz, bei der Touchbedienung sind es 120 Hz.

Ferner unterstützt die Generation G13 von Anfang an die gleichzeitige Bedienung mit einem Finger und einem Stift. Als Multi-Protokoll-Stift soll dieser zudem auf zahlreichen Displays funktionieren.

Produktankündigungen gibt es noch nicht. Wacom wird seine eigene Technik aber sicherlich in den eigenen Produktreihen einsetzen. In der Regel setzen auch viele andere Hersteller auf Wacom-Technik, Microsoft allerdings seit der Übernahme von N-Trig nicht mehr.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 13. Mai 2016

Die höhere Auflösung wird ja auch zur korrektur vom Jitter genutzt...

stoneburner 13. Mai 2016

weil messtaster einen weg messen, aber der anpressdruck benötig wird (und wesentlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARRK ENGINEERING, München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 289,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 333€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  2. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  3. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  4. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  5. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  6. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  7. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  8. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  9. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  10. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    Niaxa | 15:39

  2. Gab es irgendjemanden

    M.P. | 15:38

  3. Re: und was sagen die Piraten?

    nachgefragt | 15:35

  4. Re: Baut Amazon auch das aktuelle...

    querschlaeger | 15:35

  5. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn...

    Niaxa | 15:35


  1. 15:30

  2. 15:06

  3. 14:00

  4. 13:40

  5. 13:26

  6. 12:49

  7. 12:36

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel