Abo
  • Services:
Anzeige
G-Suite-Nutzer von Gmail können künftig Videos in Anhängen direkt streamen.
G-Suite-Nutzer von Gmail können künftig Videos in Anhängen direkt streamen. (Bild: Google)

G Suite: Gmail-Desktop-Nutzer können Videoanhänge streamen

G-Suite-Nutzer von Gmail können künftig Videos in Anhängen direkt streamen.
G-Suite-Nutzer von Gmail können künftig Videos in Anhängen direkt streamen. (Bild: Google)

Wer Gmail im Rahmen eines G-Suite-Kontos nutzt, kann sich über eine Verbesserung freuen: Google verteilt gerade die neue Funktion, mit der Videos im Anhang nicht mehr heruntergeladen werden müssen. Stattdessen lassen sie sich direkt streamen.

Google hat eine neue Funktion seiner Gmail-Version für Geschäftskunden vorgestellt: Wer den E-Mail-Dienst über einen Desktop-PC verwendet, braucht künftig keine im Anhang verschickten Videos mehr herunterzuladen, um sie sich anzuschauen.

Anzeige

Gleiche Streaming-Technik wie bei Youtube

Stattdessen können Videos künftig einfach gestreamt werden, ohne dass sie erst auf dem PC gespeichert werden müssen. Für diesen Service nutzt Gmail die gleiche Streaming-Technik, die auch bei Youtube oder Drive zum Einsatz kommt.

Google verteilt die Funktion innerhalb der kommenden zwei Wochen; bis Ende März 2017 soll sie also bei den Nutzern sein. Das Streaming kann von allen Gmail-Nutzern, die ein G-Suite-Konto haben, verwendet werden.

Für Nutzer des normalen Gmails bedeutet dies, dass sie das Anhang-Streaming nicht nutzen können. Im März 2017 hat Google bereits zwei andere neue Funktionen für verschiedene seiner Dienste herausgebracht, die nur für G-Suite-Kunden verfügbar sind.

Google erweitert G Suite um exklusive Funktionen

So können Gmail-Nutzer unter G Suite seit Anfang März doppelt so große Anhänge wie bisher empfangen. Normale Gmail-Kunden profitieren vom neuen 50-MByte-Limit hingegen nicht, sie bleiben bei maximal 25 MByte.

Neu sind auch Hangouts Meet und Hangouts Chat: Mit Meet hat Google eine neue Videokonferenz-Software vorgestellt. Der Hangouts Chat soll sich explizit an Angestellte richten, die sich im Rahmen von Projekten absprechen wollen. Das Chatprogramm kann mit Hilfe eines Bots automatisch Meetings planen.


eye home zur Startseite
Carl Weathers 18. Mär 2017

11 Byte für den "Cloud Header" (tm) werden es schon sein.

RainerG 17. Mär 2017

Wenn ich richtig verstanden habe, landen größere Anhänge automatisch in Google Drive.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Babenhausen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, München / Ottobrunn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Datenschutz

    ve2000 | 02:30

  2. Re: Präzedenzfall überfällig

    HorkheimerAnders | 02:17

  3. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01

  4. Fehlendes Alleinstellungsmerkmal kann positiv...

    Dadie | 01:49

  5. Re: Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    ve2000 | 01:49


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel