Abo
  • Services:

G Suite: Gmail-Desktop-Nutzer können Videoanhänge streamen

Wer Gmail im Rahmen eines G-Suite-Kontos nutzt, kann sich über eine Verbesserung freuen: Google verteilt gerade die neue Funktion, mit der Videos im Anhang nicht mehr heruntergeladen werden müssen. Stattdessen lassen sie sich direkt streamen.

Artikel veröffentlicht am ,
G-Suite-Nutzer von Gmail können künftig Videos in Anhängen direkt streamen.
G-Suite-Nutzer von Gmail können künftig Videos in Anhängen direkt streamen. (Bild: Google)

Google hat eine neue Funktion seiner Gmail-Version für Geschäftskunden vorgestellt: Wer den E-Mail-Dienst über einen Desktop-PC verwendet, braucht künftig keine im Anhang verschickten Videos mehr herunterzuladen, um sie sich anzuschauen.

Gleiche Streaming-Technik wie bei Youtube

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin, Aschaffenburg
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Stattdessen können Videos künftig einfach gestreamt werden, ohne dass sie erst auf dem PC gespeichert werden müssen. Für diesen Service nutzt Gmail die gleiche Streaming-Technik, die auch bei Youtube oder Drive zum Einsatz kommt.

Google verteilt die Funktion innerhalb der kommenden zwei Wochen; bis Ende März 2017 soll sie also bei den Nutzern sein. Das Streaming kann von allen Gmail-Nutzern, die ein G-Suite-Konto haben, verwendet werden.

Für Nutzer des normalen Gmails bedeutet dies, dass sie das Anhang-Streaming nicht nutzen können. Im März 2017 hat Google bereits zwei andere neue Funktionen für verschiedene seiner Dienste herausgebracht, die nur für G-Suite-Kunden verfügbar sind.

Google erweitert G Suite um exklusive Funktionen

So können Gmail-Nutzer unter G Suite seit Anfang März doppelt so große Anhänge wie bisher empfangen. Normale Gmail-Kunden profitieren vom neuen 50-MByte-Limit hingegen nicht, sie bleiben bei maximal 25 MByte.

Neu sind auch Hangouts Meet und Hangouts Chat: Mit Meet hat Google eine neue Videokonferenz-Software vorgestellt. Der Hangouts Chat soll sich explizit an Angestellte richten, die sich im Rahmen von Projekten absprechen wollen. Das Chatprogramm kann mit Hilfe eines Bots automatisch Meetings planen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 349€

Carl Weathers 18. Mär 2017

11 Byte für den "Cloud Header" (tm) werden es schon sein.

RainerG 17. Mär 2017

Wenn ich richtig verstanden habe, landen größere Anhänge automatisch in Google Drive.


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /