Abo
  • IT-Karriere:

G-Suite: Gmail bekommt doppelt so hohes Anhang-Limit

Bisher konnten Nutzer eines Gmail-Kontos Anhänge bis maximal 25 MByte empfangen - dies hat Google nun geändert: Anhänge bis 50 MByte sollen künftig möglich sein. Allerdings gilt dies nur fürs Empfangen und wohl nur bei G-Suite-Konten, versenden können Gmail-Nutzer weiterhin nur 25 MByte.

Artikel veröffentlicht am ,
Gmail-Nutzer können jetzt 50 MByte an Anhängen empfangen.
Gmail-Nutzer können jetzt 50 MByte an Anhängen empfangen. (Bild: Google)

Google hat in seinem G-Suite-Blog bekanntgegeben, dass Nutzer des E-Mail-Dienstes Gmail mit G-Suite-Abo künftig E-Mails mit größeren Anhängen empfangen können. Statt wie bisher 25 MByte sollen künftig bis zu 50 MByte große Anhänge in das Postfach gelangen können.

Neues Limit gilt nicht für den Versand

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim

Bisher wird bei Gmail jede E-Mail, die Anhänge größer als 25 MByte hat, automatisch geblockt. Gmail-Nutzer waren daher bei etwas größeren Dateien auf Online-Speicherdienste angewiesen.

Das neue Limit gilt allerdings nur für den Empfang von E-Mails und offenbar nur für G-Suite-Nutzer. Beim Versand einer E-Mail können Gmail-Nutzer weiterhin nur maximal 25 MByte an Anhängen verschicken. Für alles, was darüber hinausgeht, empfiehlt Google - nicht besonders überraschend - den eigenen Onlinespeicherdienst Drive. Allerdings erlauben auch andere Speicherdienste den Versand eines Links, über den sich der Empfänger die Dateien herunterladen kann.

Das neue Empfangslimit soll innerhalb der kommenden drei Tage in Kraft treten. Nutzer eines kostenfreien Gmail-Kontos dürften nichts von der Erhöhung haben, da sie Googles Blogeintrag zufolge nur für G-Suite-Konten gilt. G Suite ist Googles kostenpflichtige App-Suite für Unternehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 2,99€

freddypad 10. Mär 2017

Es ging um das Versenden wirklich großer Datenmengen (Dateianhänge) und nicht um...

torrbox 02. Mär 2017

50MB sind ja wohl gar nix. Warum dürfen die Nutzer nicht selbst entscheiden, wie gro...

jake 02. Mär 2017

während ich in meinem privaten gmail-account problemlos dateien aus drive extern...

zampata 02. Mär 2017

Die Android App zeigt es an (ein klick auf den Namen des Attachements). Wette die Web...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /