• IT-Karriere:
  • Services:

G-Suite: Admins nutzen Google-Konten für die Windows-Anmeldung

Single Sign-on soll mit Googles G-Suite möglich werden. Außerdem können Admins damit Windows-10-PCs aus der Ferne konfigurieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die G-Suite-Anmeldung ist auf Windows-10-Geräten möglich.
Die G-Suite-Anmeldung ist auf Windows-10-Geräten möglich. (Bild: Montage: Oliver Nickel/Golem.de, Logo: Google.de)

Googles G-Suite ermöglicht es künftig, Windows-10-Geräte innerhalb der Organisation mit Updates zu versorgen und aus der Ferne zu verwalten. IT-Administratoren können dies über die Google-Admin-Konsole des Tools bewerkstelligen. Bisher war das nur für Android-, iOS-, Chrome-OS- und Jamboard-Geräte möglich. Das Feature ist seit Anfang 2020 in der Beta und soll mittlerweile allen Kunden zur Verfügung stehen - vorausgesetzt, sie nutzen zumindest das kostenpflichtige G-Suite Enterprise oder Enterprise for Education.

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Google ermöglicht auch Single Sign-on mit G-Suite-Konten. Nutzer sollen sich an ihren Windows-10-Maschinen mit nur einem Account anmelden können, der zugleich als Zugang zu Googles Cloud-Tools und Programmen agiert. Die Voraussetzung: Die so konfigurierten Computer müssen Google Chrome 81 installiert haben. Außerdem ist zumindest Windows 10 Pro in der Version 1809 erforderlich.

Windows 10 konfigurieren oder entfernen

Admins können aus der Ferne diverse Aktionen durchführen. Dazu zählen das Zurücksetzen oder Entfernen einer Windows-Installation, das Verteilen von Gerätekonfigurationen und das Aufspielen von Updates. Es ist zudem möglich, Windows-Einstellungen zu verändern oder die Bitlocker-Verschlüsselung aus der Ferne zu aktivieren. Dabei will Google mit Anti-Hijacking- und Anti-Phishing-Methoden für das Produkt werben, die optional verwendet werden können.

Für die Einrichtung von Google-Konten für die Anmeldung in Windows 10 sind einige Schritte notwendig, die Google in einem Support-Artikel erklärt. Dabei ist es auch wichtig, die App Google Crendential Provider for Windows (GCPW) zu nutzen. Andererseits ist das Anmelden per Google-Konto nicht möglich. Das Tool verbindet ein Google-Konto mit einem Windows-Konto, damit ein Single Sign-on möglich ist. Alternativ können Nutzer sich mit ihren Active-Directory-Konten anmelden oder ein lokales Windows-Konto erstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)

HeroFeat 29. Apr 2020

Artikel lesen hilft:

elgooG 29. Apr 2020

Noch dazu die Kombination aus kritischer Managemanetsoftware, Anmelde-Provider und...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
    iPhone 12 Pro Max im Test
    Das Display macht den Hauptunterschied

    Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

      •  /