• IT-Karriere:
  • Services:

G Pro Gaming Keyboard: Logitech stellt schnelle Tastatur für E-Sportler vor

Kein unnötiger Firlefanz und besonders schnell reagierende Tasten: Logitech stellt das G Pro Gaming Keyboard vor, das besonders für den Einsatz im professionellen E-Sport gedacht ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logitech G Pro Gaming Keyboard richtet sich an E-Sportler.
Das Logitech G Pro Gaming Keyboard richtet sich an E-Sportler. (Bild: Logitech)

Kein Nummernblock, dafür aber mechanische Tasten, die laut Hersteller eine 25 Prozent schnellere Betätigung als normale Schalter ermöglichen: Logitech hat ein speziell für E-Sportler gedachtes Keyboard mit dem vollständigen Namen Logitech G Pro Gaming Keyboard vorgestellt. Es wurde nach Angaben von Logitech in enger Zusammenarbeit mit erfolgreichen Berufsspielern entwickelt.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Die Profis haben außerdem darauf geachtet, dass die Tastatur besonders robust ist und über ein vollständig trennbares Kabelsystem mit einem Micro-USB-Anschluss für einen einfachen Transport verfügt. Außerdem bietet das Gerät eine anpassbare RGB-Beleuchtung und einen internen Speicher. Für besondere Stabilität soll außerdem eine Stahlplatte sorgen, die auf der Rückseite der Tastatur befestigt wurde.

Einen E-Sport-Promi zitiert Logitech in seiner Pressemitteilung: "Die neue Logitech G Pro Gaming Tastatur ist großartig, weil sie klein und widerstandsfähig ist und zudem auf einen Nummernblock verzichtet. So habe ich mehr Platz auf dem Tisch", so Jake "Stewie2K" Yip von Cloud9. Außerdem findet er, dass die verwendeten "Romer-G-Schalter großartig, sehr leise und super bequem beim Tippen sind".

Diese neu entwickelten Schalter werden laut Hersteller bei einer Anschlagdistanz von 1,5 mm ausgelöst. Das soll bis zu 25 Prozent weniger sein und damit schneller als bei vergleichbaren Produkten. Die geringe Auslösungskraft von 45 Gramm ergebe eine nahezu augenblickliche Reaktion, was die Müdigkeit bei langen Sessions minimiere.

Mit der optional erhältlichen Logitech Gaming Software (LGS) sollen Spieler die farbliche Beleuchtung jeder einzelnen Taste aus mehr als 16,8 Millionen Farben individuell festlegen und unterschiedliche Farbschemen auf dem internen Speicher für die Wettbewerbe sichern können. Die Logitech G Pro Gaming Tastatur ist ab sofort, aber nur mit US-Tasten-Layout erhältlich. Der Preis liegt bei rund 150 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Eheran 08. Mär 2017

Wo steht denn, dass es bei Shootern bislang immer problemlos möglich war, die Keybinds...

David64Bit 07. Mär 2017

Sie sind beim Tippen leise - klingt sehr nach den G80-3000 Keyboards von Cherry. Aber ich...


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /