Abo
  • Services:
Anzeige
Das LG G Pad III 10.1 FHD LTE
Das LG G Pad III 10.1 FHD LTE (Bild: LG)

G Pad III: LG bringt neues 10-Zoll-Tablet mit aufklappbarem Ständer

Das LG G Pad III 10.1 FHD LTE
Das LG G Pad III 10.1 FHD LTE (Bild: LG)

Mit dem G Pad III hat LG ein neues Android-Tablet im 10-Zoll-Bereich vorgestellt, das mit einem separaten Knopf für den Lesemodus, LTE-Unterstützung und einem Standfuß kommt. Dieser kann bis zu einem Winkel von 70 Grad ausgeklappt werden.

LG hat das neue Android-Tablet G Pad III 10.1 FHD LTE vorgestellt. Das neue Tablet hat einen 10,1 Zoll großen Bildschirm, eine Ausstattung im guten Mittelklassebereich und einen aufklappbaren Standfuß.

Anzeige
  • Das L Pad III 10.1 FHD LTE von LG (Bild: LG)
  • Das L Pad III 10.1 FHD LTE von LG (Bild: LG)
Das L Pad III 10.1 FHD LTE von LG (Bild: LG)

Full-HD-Display und Octa-Core-Prozessor

Die Displayauflösung beträgt 1.920 x 1.200 Pixel, was aufgrund der Größe zu einer Pixeldichte von nur 224 ppi führt. Damit dürften bereits bei oberflächlicher Betrachtung Pixelränder bei den dargestellten Inhalten erkennbar sein.

Im Inneren des neuen G Pad III arbeitet ein von LG nicht näher benannter Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von 1,5 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Das Tablet unterstützt LTE sowie WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 4.2, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 6.000 mAh, Angaben zur Laufzeit macht LG nicht.

Aufklappbarer Ständer

Auf der Rückseite des G Pad III ist ein Ständer eingebaut, der bis zu einem Winkel von 70 Grad ausgeklappt werden kann. Dadurch kann das Tablet aufgestellt werden, etwa wenn der Nutzer einen Film schaut. Praktisch ist der Ständer auch für den eingebauten Desktop-Uhren-Modus. Ebenso auf der Rückseite ist eine Kamera eingebaut, die wie die Frontkamera 5 Megapixel hat.

Ausgeliefert wird das G Pad III mit Android 6.0.1. Die LG-Oberfläche bringt unter anderem einen Lesemodus mit, der die Blauanteile des Displays herausfiltert. Das soll besonders beim Lesen vor dem Schlafen für eine bessere Nachtruhe sorgen. Der Lesemodus kann praktischerweise mit einem separaten Knopf eingeschaltet werden. Im Monitormodus können Nutzer den Bildschirm ihres Smartphones auf dem Tablet anzeigen lassen.

Das G Pad III soll Anfang 2017 in den Handel kommen, den Preis gibt LG mit 429.000 Won an. Das sind umgerechnet 345 Euro. Einen offiziellen Euro-Preis gibt es noch nicht, ebenso keinen Zeitpunkt, wann das Tablet nach Deutschland kommen soll.


eye home zur Startseite
elgooG 20. Dez 2016

Artikel + Bild? Was gibt es da nicht zu verstehen, oder liest du im Querformat?

elgooG 19. Dez 2016

Die Software muss fix und fertig sein, bevor überhaupt produziert werden kann. Das ist...

TheLukay 19. Dez 2016

hab ich mir auch gedacht :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. BWI GmbH, Leipzig, deutschlandweit
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. 13,99€
  3. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  2. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  3. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  4. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  5. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  6. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  7. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  8. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  9. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  10. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Es ist ekelhaft wie sich diese Städte verkaufen

    windermeer | 08:45

  2. Ekliges Geschäftsgebaren

    kotap | 08:45

  3. Mietwohnung kann erst bei Auszug gekündigt werden

    quineloe | 08:45

  4. Re: Kabelrouter sind doch eh der scheiß...

    SanderK | 08:44

  5. Re: Stichtag Umzugstermin

    AllDayPiano | 08:42


  1. 08:52

  2. 07:49

  3. 07:35

  4. 07:18

  5. 19:09

  6. 16:57

  7. 16:48

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel