Abo
  • Services:

G Pad III: LG bringt neues 10-Zoll-Tablet mit aufklappbarem Ständer

Mit dem G Pad III hat LG ein neues Android-Tablet im 10-Zoll-Bereich vorgestellt, das mit einem separaten Knopf für den Lesemodus, LTE-Unterstützung und einem Standfuß kommt. Dieser kann bis zu einem Winkel von 70 Grad ausgeklappt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das LG G Pad III 10.1 FHD LTE
Das LG G Pad III 10.1 FHD LTE (Bild: LG)

LG hat das neue Android-Tablet G Pad III 10.1 FHD LTE vorgestellt. Das neue Tablet hat einen 10,1 Zoll großen Bildschirm, eine Ausstattung im guten Mittelklassebereich und einen aufklappbaren Standfuß.

  • Das L Pad III 10.1 FHD LTE von LG (Bild: LG)
  • Das L Pad III 10.1 FHD LTE von LG (Bild: LG)
Das L Pad III 10.1 FHD LTE von LG (Bild: LG)

Full-HD-Display und Octa-Core-Prozessor

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Vlotho
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Displayauflösung beträgt 1.920 x 1.200 Pixel, was aufgrund der Größe zu einer Pixeldichte von nur 224 ppi führt. Damit dürften bereits bei oberflächlicher Betrachtung Pixelränder bei den dargestellten Inhalten erkennbar sein.

Im Inneren des neuen G Pad III arbeitet ein von LG nicht näher benannter Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von 1,5 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Das Tablet unterstützt LTE sowie WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 4.2, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 6.000 mAh, Angaben zur Laufzeit macht LG nicht.

Aufklappbarer Ständer

Auf der Rückseite des G Pad III ist ein Ständer eingebaut, der bis zu einem Winkel von 70 Grad ausgeklappt werden kann. Dadurch kann das Tablet aufgestellt werden, etwa wenn der Nutzer einen Film schaut. Praktisch ist der Ständer auch für den eingebauten Desktop-Uhren-Modus. Ebenso auf der Rückseite ist eine Kamera eingebaut, die wie die Frontkamera 5 Megapixel hat.

Ausgeliefert wird das G Pad III mit Android 6.0.1. Die LG-Oberfläche bringt unter anderem einen Lesemodus mit, der die Blauanteile des Displays herausfiltert. Das soll besonders beim Lesen vor dem Schlafen für eine bessere Nachtruhe sorgen. Der Lesemodus kann praktischerweise mit einem separaten Knopf eingeschaltet werden. Im Monitormodus können Nutzer den Bildschirm ihres Smartphones auf dem Tablet anzeigen lassen.

Das G Pad III soll Anfang 2017 in den Handel kommen, den Preis gibt LG mit 429.000 Won an. Das sind umgerechnet 345 Euro. Einen offiziellen Euro-Preis gibt es noch nicht, ebenso keinen Zeitpunkt, wann das Tablet nach Deutschland kommen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,99€
  3. (-33%) 39,99€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

elgooG 20. Dez 2016

Artikel + Bild? Was gibt es da nicht zu verstehen, oder liest du im Querformat?

elgooG 19. Dez 2016

Die Software muss fix und fertig sein, bevor überhaupt produziert werden kann. Das ist...

TheLukay 19. Dez 2016

hab ich mir auch gedacht :)


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /