Abo
  • Services:

G Flex: LGs krummes Smartphone kommt am 10. Februar nach Deutschland

Das G Flex von LG kommt bald nach Deutschland: Das Android-Smartphone mit dem gekrümmten Display wird voraussichtlich ab dem 10. Februar 2014 bei Vodafone erhältlich sein. Genaue Vertragsmodalitäten und Preise konnte der Netzbetreiber noch nicht mitteilen.

Artikel veröffentlicht am ,
LGs G Flex kommt im Februar 2014 nach Deutschland.
LGs G Flex kommt im Februar 2014 nach Deutschland. (Bild: LG)

LGs gebogenes Android-Smartphone G Flex wird im Februar 2014 in Deutschland auf den Markt kommen. Der Netzanbieter Vodafone hat Golem.de auf Nachfrage mitgeteilt, dass das Gerät voraussichtlich ab dem 10. Februar 2014 erhältlich sei. Geplant sei, dass es bereits ab dem 20. Januar 2014 bestellt werden könne. Caschys Blog hatte von der geplanten Veröffentlichung ebenfalls aus Vodafone-Kreisen erfahren.

Stellenmarkt
  1. Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH, Vaterstetten
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Zu welchen Vertragsmodalitäten und welchem Preis das G Flex erhältlich sein wird, konnte Vodafone noch nicht sagen. Ob das Smartphone auch ohne Vertrag erhältlich sein wird, ist ebenfalls noch unbekannt. Bisher war es allerdings bei Vodafone üblich, dass die angebotenen Geräte auch ohne Vertragsabschluss gekauft werden konnten.

  • G Flex - Android-Smartphone mit gebogenem Gehäuse (Bild: LG)
  • G Flex - Android-Smartphone mit gebogenem Gehäuse (Bild: LG)
  • G Flex - Android-Smartphone mit gebogenem Gehäuse (Bild: LG)
  • G Flex - Android-Smartphone mit gebogenem Gehäuse (Bild: LG)
  • G Flex - Android-Smartphone mit gebogenem Gehäuse (Bild: LG)
  • G Flex - Android-Smartphone mit gebogenem Gehäuse (Bild: LG)
  • G Flex - Android-Smartphone mit gebogenem Gehäuse (Bild: LG)
G Flex - Android-Smartphone mit gebogenem Gehäuse (Bild: LG)

LG hatte das G Flex Ende Oktober 2013 vorgestellt. Das 6 Zoll große Display des Smartphones ist von oben nach unten gebogen, dementsprechend hat das gesamte Geräte eine konvexe Form. Der Chef von LGs Mobile-Sparte, Jong-seok Park, sagte dazu: "Das LG G Flex ist die beste Variante, wie ein Smartphone gebogen sein sollte."

Dank selbstheilender Beschichtung weniger Kratzer

Die Rückseite des G Flex ist mit einer selbstheilenden Beschichtung überzogen. LG verspricht sich davon, dass das Gerät bei normaler Nutzung wesentlich länger wie neuwertig erscheint. Das G Flex erhält den rückwärtigen Ein-Aus-Schalter, der mit dem G2 eingeführt wurde. Damit verschwinden die Bedienungsknöpfe an der Gehäuseseite, sie sind zentral an der Stelle zu finden, wo sie der Nutzer bequem mit dem Zeigefinger erreicht.

Das G Flex ist das zweite Android-Smartphone mit gebogenem Display. Kurz vor LG hatte bereits Samsung mit dem Galaxy Round ein krummes Smartphone vorgestellt. Hier verläuft die Krümmung allerdings von links nach rechts. Bislang gibt es das Galaxy Round aber noch nicht in Deutschland.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€

Baron Münchhausen. 04. Jan 2014

Mein S3 ist mir auf die Straße gefallen und ein Auto ist drüber gefallen. Jetzt habe ich...

Fatal3ty 04. Jan 2014

Paar Sekunden gleiche Darstellung anzeigen lassen, danach "verbrennen" Display sofort und...

The Ego 04. Jan 2014

http://www.youtube.com/watch?v=Z-W66HINFLg @ Sekunde 3:30 - aber wirklich nach "flex...

Reddead 04. Jan 2014

Als ich von dem Flex mitte November erfahren habe wollte ich es mir zulegen und habe...

Geheimnisträger 03. Jan 2014

Diese These halte ich für gewagt. Eine geometrische Form, ob 3D oder 2D, ändert nicht...


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /