• IT-Karriere:
  • Services:

Fx0: Firefox OS kann auch edel

Mozilla hat mit dem Fx0 ein edles Design-Smartphone für sein mobiles Betriebssystem Firefox OS vorgestellt. Eines der Highlights ist die transparente Rückseite, die einen Einblick in das Innenleben des Smartphones gewährt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Fx0 wird von LG gebaut.
Das Fx0 wird von LG gebaut. (Bild: KDDI)

Das neue Firefox-OS-Smartphone Fx0 unterscheidet sich deutlich von bisherigen Geräten für Mozillas mobiles Betriebssystem: Mit seinem transparenten Design wirkt das Smartphone edler und hübscher als andere Modelle. Die Hardware ist im Mittelklassebereich angesiedelt, reicht für das im Grunde ressourcenschonende Firefox OS aber mehr als aus.

  • Das von LG für Mozilla und KDDI gebaute Firefox-OS-Smartphone Fx0 (Bild: KDDI)
  • Das von LG für Mozilla und KDDI gebaute Firefox-OS-Smartphone Fx0 (Bild: KDDI)
  • Das von LG für Mozilla und KDDI gebaute Firefox-OS-Smartphone Fx0 (Bild: KDDI)
  • Das von LG für Mozilla und KDDI gebaute Firefox-OS-Smartphone Fx0 (Bild: KDDI)
  • Das von LG für Mozilla und KDDI gebaute Firefox-OS-Smartphone Fx0 (Bild: KDDI)
Das von LG für Mozilla und KDDI gebaute Firefox-OS-Smartphone Fx0 (Bild: KDDI)
Stellenmarkt
  1. ip&more GmbH, München, Ismaning
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin, Frankfurt (Main)

Mozilla hat das Smartphone heute zusammen mit dem japanischen Netzbetreiber KDDI vorgestellt. Das Fx0 wird von LG gebaut, gestaltet hat es der japanische Designer Yoshioka Tokujin. Das goldfarbene Gehäuse des Smartphones ist dank einer feinen Lochoptik transparent, der Nutzer kann zahlreiche innere Bauteile erkennen.

4,7-Zoll-Display und Snapdragon 400

Das Display ist 4,7 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Im Inneren des Fx0 arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 1,5 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 64 GByte ist eingebaut.

Das Fx0 unterstützt GSM, UMTS und LTE, WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n. Bluetooth läuft in der älteren Version 3.0, ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger sind eingebaut. Der Akku des Gerätes hat eine Nennladung von 2.370 mAh, laut KDDI soll er für eine Standby-Zeit von über 34 Tagen im UMTS-Modus reichen. Die Gesprächszeit soll bei über 16 Stunden liegen - das sind sehr gute Werte. Auf der Rückseite hat das Fx0 eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Fotolicht, die Frontkamera hat 2,1 Megapixel.

Auslieferung mit Firefox OS 2.0

Das Fx0 wird mit Firefox OS in der Version 2.0 ausgeliefert. Das Gehäuse misst 139 x 70 x 10,5 mm, das Smartphone wiegt 148 Gramm. Das Fx0 soll ab dem 25. Dezember 2014 in Japan erhältlich sein. Auf einer speziellen Produktseite werden Programmierer ermutigt, neue Software für das Gerät und Firefox OS vorzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  2. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  3. 38,99€ (Xbox One/Windows 10 PC)
  4. (aktuell u. a. WD Blue 3D 1TB für 111€, Crucial X8 1TB für 149€, Seagate Expansion 10TB für...

violator 25. Dez 2014

Haste auch mal mit ner anderen Karte getestet? Vielleicht ist die ja leicht defekt oder...

Ach 24. Dez 2014

Könnte doch ein Lochblech sein, um welches ein transparenter Kunststoff gegossen ist. Das...

joseejd 24. Dez 2014

@Katsuragi Werbe-Apps und anderes Nerv-Zeug ist im Moment bei Sailfish OS noch kein...

tf (Golem.de) 24. Dez 2014

Hallo Tarik, danke für den Hinweis, haben wir korrigiert.

apejam 24. Dez 2014

Muahaha Gameboy Fat. Das hatte ich bei meinem Gameboy schon.


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

    •  /