Abo
  • Services:
Anzeige
Zen-basierte CPUs sollen zuerst als FX erscheinen.
Zen-basierte CPUs sollen zuerst als FX erscheinen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

FX-Prozessoren: Zen-basierte CPUs erscheinen zuerst für Gamingsysteme

Zen-basierte CPUs sollen zuerst als FX erscheinen.
Zen-basierte CPUs sollen zuerst als FX erscheinen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

AMD hat angekündigt, CPUs mit Zen-Architektur zuerst für den High-End-Desktop und nicht den Servermarkt zu veröffentlichen. Das ist ein ungewöhnliches Vorgehen, uns erscheint es aber logisch.

AMDs Finanzchef hat sich dazu geäußert, für welchen Markt der CPU-Entwickler zuerst Prozessoren auf Basis der neuen Zen-Architektur veröffentlichen möchte. CFO Devinder Kumar sagte auf der Raymond James Technology Investors Conference, AMD plant, zu Beginn das High-End-Desktop-Segment mit Zen-basierten Chips zu bedienen und den Servermarkt danach. PC-Spieler erhalten die CPUs für den neuen Sockel AM4 also zuerst.

Anzeige

Devinder Kumar nennt den Grund gleich selbst: Einst hielt AMD einen Server-Marktanteil von rund 25 Prozent, mittlerweile unter einem Prozent. Zwar sind die Verkaufspreise und die Marge im Serversegment hoch, die Absatzzahlen für AMD wären aber extrem gering. Da erscheint es sinnvoll, Ressourcen und Zeit in die Desktopversion zu stecken, zumal der Sockel AM4 durch Bristol Ridge vor dem Start von Zen-basierten CPUs im Handel sein dürfte.

  • Bristol Ridge und Summit Ridge erscheinen für den Sockel AM4 (Bild: AMD)
Bristol Ridge und Summit Ridge erscheinen für den Sockel AM4 (Bild: AMD)

Denkbar ist auch, dass AMD für den Servermarkt einen Prozessor mit mehr Kernen und Speicherkanälen fertigt, der zusätzlichen Validierungsaufwand erfordert. Zudem arbeitet der Hersteller an einer Art Superchip für HPC (High Performance Computing) mit integrierter Grafikeinheit und SK Hynix' Stapelspeicher (High Bandwidth Memory). Der soll 2017 erscheinen und dürfte aus mehreren Dies bestehen, die auf einem Interposer sitzen.

In den vergangenen Jahren hatte AMD das Serversegment meist zuerst bedient: Im Herbst 2007 erschienen die Opteron 2300 alias Barcelona, der Phenom X4 9600 - Agena genannt - folgte zwei Monate später. Bei den Shanghai-Opterons und den Phenom II X4 ging AMD genauso vor, das gilt auch für die Sechskerner Istanbul und die Phenom II X6. Die Valencia-/Interlagos-Opterons hingegen erschienen einige Wochen nach den ersten FX-Bulldozer-Modellen.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 14. Dez 2015

Ich habe dich sehr wohl verstanden, du aber mich anscheinend nicht. Denn auf allen 115x...

wasdeeh 10. Dez 2015

In der Tat. Ich ärger mich bis heut, dass ich zu ungeduldig für Sandy Bridge war und mir...

Ach 09. Dez 2015

Einfach ist das ja weder für AMD noch für Intel, ansonsten hoffe ich mal, dass wir die...

barforbarfoo 09. Dez 2015

Danke!

matok 09. Dez 2015

Ja, Sinn würde es schon ergeben. Allerdings denke ich, dass es schlicht und ergreifend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Accenture, Frankfurt
  2. Simovative GmbH, München
  3. Behr-Hella Thermocontrol GmbH, Lippstadt bei Paderborn
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Zwickau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs
  2. Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 560 und Radeon RX 550 vor
  3. Grafikkarte AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

Galaxy S8 vs. LG G6: Duell der Pflichterfüller
Galaxy S8 vs. LG G6
Duell der Pflichterfüller
  1. Smartphones Es wird eine spezielle Microsoft Edition des Galaxy S8 geben
  2. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby
  3. Smartphones Samsungs Galaxy S8 könnte teuer werden

  1. Grammatik: "Das Konzept ähnelt dem europäischen...

    s01q | 07:02

  2. Re: Bootzeit?

    NaruHina | 07:02

  3. Re: frage zu Passmark CPU benchmarks

    DetlevCM | 06:35

  4. Re: Selten dämliche Investoren ...

    MistelMistel | 06:27

  5. Was ein Schwachsinn!...

    Tuxmann61 | 05:45


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel