Abo
  • Services:
Anzeige
AMDs FX-8150 alias Bulldozer
AMDs FX-8150 alias Bulldozer (Bild: PCGH)

FX-CPUs: AMDs zweitschnellster Bulldozer wird etwas billiger

AMDs FX-8150 alias Bulldozer
AMDs FX-8150 alias Bulldozer (Bild: PCGH)

AMD hat den OEM-Preis für den Prozessor FX-8120 von 205 auf 185 US-Dollar gesenkt. Das zweitschnellste Modell der Serie ist damit etwas günstiger geworden, zudem gibt es drei weitere Bulldozer-CPUs - die AMD aber nicht offiziell ankündigt.

Mit Wirkung zum 27. Februar 2012 hat AMD die Preise für zwei der Desktopprozessoren aus der Serie FX gesenkt. Das zweitschnellste Modell, FX-8120, kostet nun 185 statt zuvor 205 US-Dollar. Deutsche Hardwareversender haben diese Preissenkung zum Beginn der Woche bereits vollzogen und bieten die CPU nun ab etwa 160 Euro an.

Anzeige

Der zuvor schon einmal verbilligte FX-6100 kostet nun 145 statt 155 US-Dollar, er ist bei Versendern schon ab 130 Euro zu haben. Gegenüber dem FX-8120 kann er aber zwei Threads weniger verarbeiten: Die erste Stelle der Modellnummer gibt bei den FX-CPUs immer die Zahl der Integer-Einheiten an, die sich dem Betriebssystem wie ein Kern darstellen. Andere Funktionseinheiten teilen sich diese Cores jedoch, AMD spricht daher von Modulen. Die Details sind dem Test der Bulldozer-Architektur zu entnehmen.

  • Die Preisliste kennt vier Modelle, ...
  • ... die Produktseite aber fünf.
Die Preisliste kennt vier Modelle, ...

Nicht im Preis gesenkt hat AMD das Spitzenmodell FX-8150, es ist wie beim Marktstart im Oktober 2011 weiterhin mit 245 US-Dollar gelistet und damit für die gebotene Rechenleistung zu teuer. Für Overclocking-Experimente geben aber die von AMD schon selbst mit dem höchsten Takt freigegebenen Prozessoren die beste Ausgangsbasis. Der FX-8150 ist derzeit in Deutschland ab rund 225 Euro zu haben.

Keine offiziellen Daten zu drei weiteren FX-CPUs

Weiterhin nicht in AMDs offizieller Preisliste finden sich drei neue Bulldozer-CPUs mit den Modellnummern FX-6200 (3,8 bis 4,1 GHz, 125 Watt TDP), FX-8100 (3,1 bis 3,7 GHz, 95 Watt TDP) und FX-4170 (4,2 bis 4,3 GHz, 125 Watt TDP). Das ist insbesondere verwunderlich, weil diese Prozessoren im Fall der beiden 4- und 6-Kerner schon erhältlich sind. Nachdem beispielsweise der FX-6200 auch schon in AMDs Produktdatenbank zu finden war, sind die Angaben über diese CPU nun von dort entfernt worden.

Jene Webseite, products.amd.com, ist im Übrigen der Nachfolger von amdcompare.com, das nicht mehr erreichbar ist. In der neuen Produktdatenbank findet sich auch der FX-8100 nicht, wohl aber auf AMDs Hauptseite. Dort ist auch zu sehen, dass er gegenüber den bisherigen 8-Thread-Prozessoren von AMD nur 95 Watt TDP aufweisen soll - das würde die CPU für einige Anwendungen attraktiv machen. Bisher ist sie aber nicht erhältlich.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-50%) 9,99€
  3. (-50%) 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  2. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel