Abo
  • IT-Karriere:

FX-9590: AMD bestätigt FX-CPU mit 5 GHz - und sonst nichts

Zwei neue Prozessoren der FX-Reihe mit Piledriver-Kernen hat AMD angekündigt - und alle relevanten technischen Daten verschwiegen. Somit ist unklar, auf welchen Mainboards die bis zu 5 GHz schnellen CPUs laufen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen CPUs stecken im selben Gehäuse wie dieser FX-8350 für den Sockel AM3+.
Die neuen CPUs stecken im selben Gehäuse wie dieser FX-8350 für den Sockel AM3+. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Wie bereits im Vorfeld durchgesickert war, will AMD mit zwei neuen Prozessoren der FX-Reihe für Mainboards mit dem Sockel AM3+ den Taktrekord bei Desktop-CPUs setzen. Statt die auf der Computex schon unter der Hand gehandelten Daten zu bestätigen, hat AMD nun aber offiziell nur die Modellnummern und den maximalen Takt der beiden Prozessoren bestätigt: Der FX-9590 erreicht 5,0 GHz, der FX-9370 4,7 GHz.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Den Basistakt bei Auslastung aller acht Integer-Kerne gibt AMD noch nicht an, laut Informationen, die Golem.de vorliegen, beträgt er 4,8 beziehungsweise 4,5 GHz. Noch nicht bekannt ist, ob AMD den bisher bei den FX-CPUs auf 2,2 GHz festgelegten Takt des Shared-Frontend der Bulldozer-Architektur gesteigert hat.

Die inoffiziell bereits bekannte TDP der neuen Boliden von 220 Watt gibt AMD in seiner per E-Mail versandten Ankündigung der Prozessoren auch nicht an. Da die bisherigen FX-Prozessoren mit 125 Watt auskamen, benötigen die beiden neuen Spitzenmodelle spezielle Mainboards. Asus und Gigabyte ließen auf der Computex durchblicken, dass vor allem die Overclocking-Boards der Anbieter für den neuen FX geeignet sein sollen. Kompatibilitätslisten, die eine solche Eigenschaft zusichern, gibt es aber bisher weder von AMD noch von den Mainboardherstellern.

Für Selbstbau-PCs sind die 5-GHz-CPUs aber offensichtlich auch nicht gedacht, denn AMD kündigt nur an, dass sie im Sommer 2013 "bei Systemintegratoren" erhältlich sein sollen, also: mit Komplett-PCs. Für den Einzelhandel, etwa als Boxed-Version wie manche andere FX-CPUs, sind die unter dem Codenamen "Centurion" entwickelten Prozessoren nicht vorgesehen, wie AMD auf Anfrage ausdrücklich klarstellte. Es ist aber nicht auszuschließen, dass die Bausteine wie fast alle OEM-CPUs auch als sogenannte "Tray-Ware" einzeln den Weg in den Handel finden.

Einen Preis für die beiden FXe nennt AMD nicht. Er soll für PC-Hersteller nach unbestätigten Angaben für das Spitzenmodell FX-9590 bei rund 800 US-Dollar liegen.

Nachtrag vom 12. Juni 2013, 13:05 Uhr

Unsere Kollegen von PC Games Hardware haben einen FX-8350 auf 5 GHz übertaktet, um die Leistung eines FX-9590 zu simulieren. Dabei war der Prozessor bei Last auf allen Kernen und 4,8 GHz - also seinem garantierten Basistakt - bis zu 18 Prozent schneller als das bisherige Spitzenmodell. Dafür war aber auch das Overclocking-Mainboard Sabertooth 990FX GEN3 R2.0 von Asus samt einer Wasserkühlung nötig. Bei Last auf allen Kernen und 5,0 GHz nahm das Gesamtsystem 360 Watt elektrischer Leistung auf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  3. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale

George99 20. Jun 2014

Es gibt durchaus noch Verwendung für unsigned-Variablen, auch wenn die gemeine Index...

Tom01 19. Jun 2014

Laut Passmark ist der AMD-FX genauso schnell wie ein i7. Zieht halt nur mehr Strom. Ich...

pythoneer 11. Jun 2013

Nein sollte er nicht. Er kann erwarten, dass die Leser des lesens mächtig sind. ;-)

Raistlin 11. Jun 2013

Das hatte ich mir auch gedacht als ich das gelesen habe. Macht sich doch voll gut in...

dabbes 11. Jun 2013

die Käuferschicht eh recht dünn. Aber vor allem werden sich diese Käufer auch andere CPUs...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /