Bulldozer: Verfügbarkeit und Fazit

AMD hat den Verkauf der Bulldozer-CPUs schon vor vielen Jahren eingestellt, parallel zu den ersten Ryzen-Modellen anno 2017 wurden mit Bristol Ridge aber sogar noch APUs mit DDR4 auf Basis dieser Architektur angeboten. Wer heute einen FX-8150 erwerben möchte, bekommt den Chip schon ab 50 Euro - kleinere Modelle kosten keine 30 Euro. Für einen FX-9590 sind aufgrund des Seltenheitswerts hingegen oft 200 Euro fällig, selbst als Tray-CPU.

Fazit

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist Operation Technology (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf (später Mülheim an der Ruhr)
  2. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
Detailsuche

Machen wir es kurz: Der Bulldozer war anno 2011 schon kein Rennwagen und daran hat sich bis heute auch nur wenig geändert. Für AMD bedeutete das viele Jahre in Folge rote Zahlen, die meisten Quartale endeten mit einem Verlust. Alleine die Tatsache, dass der FX-9590 von 2013 bis 2017 das nominelle Topmodell war und es Weiterentwicklungen wie Steamroller/Excavator nur für APUs gab, spricht Bände.

Die Gründe für die schlechte Leistung der Bulldozer-CPUs sind vielfältig: Die an sich innovative CMT-Architektur, also Core respektive Cluster Multithreading, entpuppte sich in der Praxis insbesondere bei Singlethread-Workloads als äußerst langsam und selbst bei Multithreading-Anwendungen waren Intels Sandy-Bridge-Prozessoren oft schneller unterwegs.

Module statt Kerne, bei denen sich zwei Integer-Einheiten das gemeinsame Frontend mit dem einzelnen Gleitkomma-Block plus den L1/L2-Caches teilen, erwiesen sich als Fehlentwicklung. Hinzu kam, dass das 32-nm-Verfahren von Globalfoundries die gewünschten Taktraten einzig bei vergleichsweise hoher Leistungsaufnahme ermöglichte.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Überdies war beim Launch die Software nicht vorbereitet, so benötigte Windows 7 einen Patch, damit der Scheduler die Threads auf die passenden Module legt - erst Windows 8 machte das von Beginn an richtig. Gerade Spiele profitierten davon, generell aber war und ist die Gaming-Leistung angesichts der Shared-FPU und des niedrigen Uncore-Takts eine Schwachstelle der Technik.

Das eigentliche Ziel, mit Bulldozer und CMT eine bessere (Flächen)effizienz zu erreichen, wurde zwar von AMD verfehlt. Die Idee hat jedoch bis heute überdauert: ARM setzt beim Cortex-A510 für Smartphones ebenfalls auf Cluster Multithreading, wenngleich der Ansatz sich im Detail stark unterscheidet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Performance ist weiter bescheiden
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


x2k 17. Okt 2021 / Themenstart

Wenn man mal die Befehlssätze der cpus vergleicht (sofern man da cpuboss glauben kann...

yumiko 15. Okt 2021 / Themenstart

Jupp. Bei mehreren Anwendungen gleichzeitig sowieso (Spiel, Browser, Teamspeak, Office...

herrmausf 13. Okt 2021 / Themenstart

Passt ja, es wird Winter - da kann man eine Heizung schon brauchen ;)

ms (Golem.de) 13. Okt 2021 / Themenstart

GTA 5 ist übrigens seit Ewigkeiten in den Top10: https://store.steampowered.com/stats...

Johannes321 13. Okt 2021 / Themenstart

Kommt auch hin wenn du die günstigen Modelle vergleichst.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alexa, Siri, Google
Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
Artikel
  1. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  2. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /