• IT-Karriere:
  • Services:

Futuricum: Frankfurt testet elektrisches Müllfahrzeug

In Frankfurt am Main wird das Müllfahrzeug Futuricum getestet, das rein elektrisch fährt und so nicht nur lokal emissionsfrei, sondern auch leise unterwegs ist. Allerdings ist es auch doppelt so teuer wie die Dieselvariante.

Artikel veröffentlicht am ,
Futuricum Collect 26E
Futuricum Collect 26E (Bild: Designwerk)

Das Elektromüllauto Futuricum Collect 26E aus der Schweiz wird in Frankfurt am Main getestet. "Unser Futuricum mit seinen vier, insgesamt 680 PS starken E-Motoren ist ein Versprechen auf eine wesentlich leisere und nahezu schadstofffreie Entsorgung", sagte Tobias Wülser, Designwerk-Geschäftsführer und Erfinder des Fahrzeugs.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

In dem Test soll der typische Stop-and-go-Verkehr bei der Entsorgung von Abfall untersucht werden. Eine Restmüllsammeltour bei FES umfasst 800 bis 900 Abfalltonnen pro Tag, die binnen 8,5 Stunden geladen werden müssen. Nur abends soll das Fahrzeug an eine Schnellladestation angeschlossen werden, ansonsten muss es den ganzen Tag über durchhalten.

Das Fahrzeug basiert auf einem Chassis von Volvo. Die Nutzlast beträgt wie beim Dieselfahrzeug maximal elf Tonnen. Die Lithium-Ionen-Akkus werden je nach Anforderung mit einer Kapazität zwischen 170 und 340 Kilowattstunden eingebaut.

Das größte Problem des Futuricum ist sein Preis. Die Anschaffungskosten sollen etwa doppelt so hoch wie die eines herkömmlich dieselbetriebenen Müllfahrzeugs sein. Laut Frankfurter Rundschau kostet das Elektromüllauto 600.000 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 22.04.)
  2. 34,49€
  3. 4,49€

AllDayPiano 05. Feb 2019

Ziemlich aufgeblasene Ansage für den Rest, der dann folgt... Es gibt kaum...

s.k.f. 05. Feb 2019

Also die Einsparung von Lärmemmisionen ist aus meiner Sicht hier lediglich ein...

picaschaf 05. Feb 2019

Was die Anschaffung kostet ist für sich gesehen eigentlich völlig irrelevant. Viel...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /