Futuremark 3DMark: Time Spy Extreme unterstützt 4K und AVX512

Der 3DMark-Test Time Spy Extreme wird in 4K-UHD-Auflösung berechnet, auch ohne ein entsprechendes Display. Die neue CPU-Szene skaliert viel besser mit mehr Kernen und nutzt optional AVX2- und AVX512-Instruktionen für mehr Leistung.

Artikel veröffentlicht am ,
Time Spy Extreme
Time Spy Extreme (Bild: Futuremark)

Der finnische Benchmark-Entwickler Futuremark hat einen neuen Test für den 3DMark veröffentlicht: Time Spy Extreme baut auf Time Spy vom Sommer 2016 auf und erweitert die ursprüngliche Szene in mehrfacher Hinsicht: Die vordefinierte Render-Auflösung der beiden Grafiktests steigt von 2.560 x 1.440 Pixeln auf 4K-UHD, also 3.840 x 2.160 Bildpunkte, und der CPU-Test wurde umgebaut.

Stellenmarkt
  1. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Service Manager (m/w/d) Datenbanksysteme
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
Detailsuche

Grundlegend ist auch Time Spy Extreme für sehr schnelle und moderne Systeme ausgelegt, da die Workloads aufwendig sind und DirectX 12 unterstützt wird. Time Spy (Extreme) nutzt allerdings keine Funktionen, die Feature Level 12_0 oder 12_1 voraussetzen; alle Tests laufen unter Feature Level 11_1 und ergo auf älteren Grafikkarten wie einer Geforce GTX 680 oder einer Radeon HD 7970. Allerdings verwendet Futuremark - sofern vorhanden - Async Compute, um die Auslastung der Pixelbeschleuniger zu verbessern.

An den zwei Grafiktests, basierend auf Futuremarks eigener Engine, ändert sich nichts: Der erste GPU-Abschnitt zeigt viele Transparenzeffekte wie Scheiben, der zweite konzentriert sich auf Licht, Schatten und Partikel. Der CPU-Test hingegen wurde überarbeitet, da er bisher mit zehn oder mehr CPU-Kernen nur schlecht skalierte. Er soll nun die dreifache Last aufweisen, was allerdings eine Änderung bei der Messmetrik erforderte. Statt die Bildrate pro Sekunde auszugeben, wird die durchschnittliche Frametime verwendet.

AVX2 und AVX512 für Boids

Wie bisher umfasst der CPU-Test eine Boids-Simulation. Bei Time Spy Extreme erfolgt die Berechnung nicht vollständig mit SSE3-Instruktionen, sondern zur Hälfte auch mit AVX2. Per Custom Run kann sogar AVX512 verwendet werden, das unterstützen neben den Xeon SP aber nur die Core X. Die Physik-Simulation läuft immer per SSE3, sie macht etwa 15 bis 30 Prozent des CPUs-Tests aus.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Time Spy Extreme ist ab dem 11. Oktober 2017 für den 3DMark Advanced Edition und den 3DMark Professional Edition verfügbar, sofern diese nach dem 14. Juli 2016 erworben wurden. Ansonsten muss das Time-Spy-Upgrade gekauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /