Abo
  • Services:
Anzeige
In Future Unfolding entdeckt der Spieler die Welt auf eigene Faust.
In Future Unfolding entdeckt der Spieler die Welt auf eigene Faust. (Bild: Spaces of Play)

Future Unfolding im Test: Adventure allein im Wald

In Future Unfolding entdeckt der Spieler die Welt auf eigene Faust.
In Future Unfolding entdeckt der Spieler die Welt auf eigene Faust. (Bild: Spaces of Play)

Keine Story, keine Aufgabe, kein Ziel - und das soll Spaß machen? In Future Unfolding wird der Spieler ohne Hintergrundinformationen in die Natur geworfen und muss auf eigene Faust entdecken, welche Geheimnisse und Rätsel die Welt bietet.

Future Unfolding ist ein sehr zurückhaltendes Abenteuer. Es gibt kein echtes Intro, keine richtige Einführung und nahezu keine Erklärungen. Der Spieler steht plötzlich im Wald und ist komplett auf sich alleine gestellt. Er kann die Umgebung erkunden, muss aber schnell feststellen, dass nicht überall ein Durchkommen möglich ist.

Anzeige

Mal versperren die Bäume den Weg, dann stellt eine Klippe das Ende des Spazierganges dar. Das Programm vom Berliner Entwicklerstudio Spaces of Play ist in der Kategorie "Beste Inszenierung" für den Deutschen Computerspielpreis nominiert.

Mit ein wenig Ausprobieren lassen sich in Future Unfolding aber immer mehr Dinge entdecken, mit denen eine Interaktion möglich ist. Hinter einem Steinhaufen kann sich ein Puzzle verbergen, wilde Tiere können eine Gefahr darstellen oder den Weg in einen neuen Abschnitt bahnen. Es geht also immer darum, Neues zu entdecken und die Mechanismen hinter der Welt zu verstehen.

  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)

Das wird dank der atmosphärischen Musik teils fast schon zu einer esoterischen Erfahrung. Es kann aber auch immens frustrierend sein, wenn es inhaltlich nicht weitergeht und der Spieler auf Grund fehlender Missionsbeschreibungen keine Ahnung hat, was als Nächstes zu tun ist.

Da hilft dann auch die Karte nicht immer weiter, zumal im Zweifelsfall immer wieder Verwirrung entsteht, ob ein bestimmter Bereich eben schon besucht wurde oder nicht. Die Welt wird zu Spielbeginn individuell generiert, so dass die Reise jedes Spielers anders verläuft - auch wenn sich natürlich die grundlegende Optik und Spielmechanik nicht unterscheidet.

Verfügbarkeit

Plattform: Windows-PC, MacOS und iPad als Download, rund 20 Euro. Eine Umsetzung für die Playstation 4 ist geplant. Sprache: Deutsch.

Fazit

+ viele Puzzles
+ tolle Atmosphäre
+ große spielerische Freiheit
+ einfache Bedienung
+ viele Überraschungen im Spielverlauf

- keinerlei Hilfestellungen oder Erklärungen
- Frustgefahr durch Orientierungslosigkeit und sich ähnelnde Umgebungen


eye home zur Startseite
dopemanone 30. Mär 2017

also spiele nur hippster retro-games? aha, sehr insteressant. deine abneigung gegen...

Themenstart

RolandG 29. Mär 2017

Also im Appstore finde ich keine Version, ebensowenig wird dies nicht auf deren Seite...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. afb Application Services AG, München
  4. Lean42 GmbH, München, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  2. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  3. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  4. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  5. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  6. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  7. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  8. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  9. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  10. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    MrHurz | 08:25

  2. Re: Was sollen 30% des Netzes denn taugen?

    FunnyGuy | 08:22

  3. Re: Will haben aber der Preis...

    abUndAnPoster | 08:22

  4. Re: Spiele verschieben ist wohl die neue Masche...

    Knarz | 08:21

  5. Re: Unterfelsberg...

    HerrMannelig | 08:21


  1. 07:28

  2. 07:14

  3. 16:58

  4. 16:10

  5. 15:22

  6. 14:59

  7. 14:30

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel