Abo
  • Services:

Future Unfolding im Test: Adventure allein im Wald

Keine Story, keine Aufgabe, kein Ziel - und das soll Spaß machen? In Future Unfolding wird der Spieler ohne Hintergrundinformationen in die Natur geworfen und muss auf eigene Faust entdecken, welche Geheimnisse und Rätsel die Welt bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
In Future Unfolding entdeckt der Spieler die Welt auf eigene Faust.
In Future Unfolding entdeckt der Spieler die Welt auf eigene Faust. (Bild: Spaces of Play)

Future Unfolding ist ein sehr zurückhaltendes Abenteuer. Es gibt kein echtes Intro, keine richtige Einführung und nahezu keine Erklärungen. Der Spieler steht plötzlich im Wald und ist komplett auf sich alleine gestellt. Er kann die Umgebung erkunden, muss aber schnell feststellen, dass nicht überall ein Durchkommen möglich ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main

Mal versperren die Bäume den Weg, dann stellt eine Klippe das Ende des Spazierganges dar. Das Programm vom Berliner Entwicklerstudio Spaces of Play ist in der Kategorie "Beste Inszenierung" für den Deutschen Computerspielpreis nominiert.

Mit ein wenig Ausprobieren lassen sich in Future Unfolding aber immer mehr Dinge entdecken, mit denen eine Interaktion möglich ist. Hinter einem Steinhaufen kann sich ein Puzzle verbergen, wilde Tiere können eine Gefahr darstellen oder den Weg in einen neuen Abschnitt bahnen. Es geht also immer darum, Neues zu entdecken und die Mechanismen hinter der Welt zu verstehen.

  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
  • Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)
Future Unfolding (Screenshot: Golem.de)

Das wird dank der atmosphärischen Musik teils fast schon zu einer esoterischen Erfahrung. Es kann aber auch immens frustrierend sein, wenn es inhaltlich nicht weitergeht und der Spieler auf Grund fehlender Missionsbeschreibungen keine Ahnung hat, was als Nächstes zu tun ist.

Da hilft dann auch die Karte nicht immer weiter, zumal im Zweifelsfall immer wieder Verwirrung entsteht, ob ein bestimmter Bereich eben schon besucht wurde oder nicht. Die Welt wird zu Spielbeginn individuell generiert, so dass die Reise jedes Spielers anders verläuft - auch wenn sich natürlich die grundlegende Optik und Spielmechanik nicht unterscheidet.

Verfügbarkeit

Plattform: Windows-PC, MacOS und iPad als Download, rund 20 Euro. Eine Umsetzung für die Playstation 4 ist geplant. Sprache: Deutsch.

Fazit

+ viele Puzzles
+ tolle Atmosphäre
+ große spielerische Freiheit
+ einfache Bedienung
+ viele Überraschungen im Spielverlauf

- keinerlei Hilfestellungen oder Erklärungen
- Frustgefahr durch Orientierungslosigkeit und sich ähnelnde Umgebungen



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  4. 164,90€

dopemanone 30. Mär 2017

also spiele nur hippster retro-games? aha, sehr insteressant. deine abneigung gegen...

RolandG 29. Mär 2017

Also im Appstore finde ich keine Version, ebensowenig wird dies nicht auf deren Seite...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /