Futex 2: Linux-Kernel bekommt komplett neue Thread-Synchronisation

Die Futex-API des Linux-Kernels ist nach jahrelanger Arbeit nun kurz vor der Veröffentlichung einer Neufassung. Ausgangspunkt waren Valve und Wine.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Linux-Kernel bekommt eine neue Futex-Schnittstelle.
Der Linux-Kernel bekommt eine neue Futex-Schnittstelle. (Bild: ianpreston, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Umarbeitung und komplette Neugestaltung der Futex-Schnittstelle des Linux-Kernels ist als Futex2 in einen wichtigen Kernel-Zweig aufgenommen worden. Es ist damit davon auszugehen, dass Futex2 in Linux-Kernel 5.16 aufgenommen wird, der Anfang kommenden Jahres erscheinen dürfte. Die Futex-Technik (Fast Userspace Mutex) bietet bereits seit langem eine Kernel-Technik zur Thread-Synchronisation, die Technik sollte aber grundsätzlich erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Beginn der Arbeiten vor etwa zwei Jahren war die Idee von Valve für seine Spielplattform Steam, mit Fsync eine neue experimentelle Technik für Linux einzuführen. Mit dieser sollte die Synchronisation von Threads auch unter Linux so ähnlich funktionieren, wie dies bei Windows umgesetzt wird. Ziel waren Geschwindigkeitsvorteile beim Ausführen von Windows-Spielen unter Linux.

Technisches Ziel war und ist es dabei, einerseits die Thread-Synchronisation im Userspace umzusetzen und dies andererseits so zu gestalten, dass Threads gleichzeitig den Zustand mehrerer Objekte erfragen können. Letzteres ist unter Linux aber bisher nicht ohne Weiteres möglich gewesen. In der Erklärung zu den aktuellen Patches von Collabora-Entwickler André Almeida, mit denen dies nun umgesetzt wird, heißt es dazu: "Dies ist besonders nützlich, um Waitformultipleobjects von Windows zu emulieren."

Darüber hinaus beschreibt Almeida, dass die Umarbeitung und Nutzung der neuen Futex-Schnittstelle im Vergleich zu der vor zwei Jahren verwendeten Technik die CPU-Last in Spielen reduziere und teils sogar die Bildwiederholrate steigern könnte. Immerhin nutzen einige Spiele laut Almeida mehr als 40.000 Futex-Aufrufe pro Sekunde.

Golem Akademie
  1. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen
    25.-29. Oktober 2021, online
  3. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Weitere Details zu dem neuen Futex-Aufruf liefert die Dokumentation sowie ein Vortrag von Almeida auf der diesjährigen Linux Plumbers Conference. Außerdem berichtet der Valve-Entwickler Pierre-Loup Griffais auf Twitter, dass die Beteiligten daran arbeiten, die Vorteile der neuen Schnittstelle für native Game-Engines und weitere Linux-Anwendungen bereitzustellen. Dafür arbeitet das Team etwa an einer Glibc-Umsetzung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /