Fußball: Telekom stellt angeblich Liga Total ein

Die Telekom beendet nach einem Bericht der Financial Times Deutschland ihren Ausflug in die Fußballübertragung und stellt den Sender Liga Total zur Saison 2013/2014 ein. Stattdessen sollen über die IPTV-Plattform Entertain die Fußballübertragungen von Sky gesendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Live-Bundesliga-Fußball ab der Saison 2013/2014 wohl nur noch bei Sky
Live-Bundesliga-Fußball ab der Saison 2013/2014 wohl nur noch bei Sky (Bild: Christian Charisius/Reuters)

Nachdem sich Sky bei der Vergabe der Bundesligarechte ab der Saison 2013/2014 gegen die Telekom durchgesetzt hat, wird die Telekom ihren Bundesligasender Liga Total einstellen, meldet die Financial Times Deutschland unter Berufung auf mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen.

Stellenmarkt
  1. IT Business Consultant Financial Services - all levels (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Zürich
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
Detailsuche

Telekom und Sky haben sich demnach darauf geeinigt, dass die Telekom die Sendungen von Sky über seine Plattform ausstrahlen lässt. Damit dürfte der von der Telekom aufgebaute und stark beworbene Sender Liga Total vor dem Aus stehen. Die Live-Übertragung aller Bundesligaspiele gäbe es dann nur noch bei Sky.

Noch aber sind die Verhandlungen laut FTD nicht abgeschlossen, beide Seiten hätten sich bisher nur über dieses Grundgerüst geeinigt. Vor allem beim Preis gebe es noch sehr unterschiedliche Vorstellungen, heißt es in dem Bericht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. iOS 16.1: Apple rahmt die Dynamic Island ein
    iOS 16.1
    Apple rahmt die Dynamic Island ein

    Die Dynamic Island beim iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max wird bei dunklen Bildschirmhintergründen übersehen, weshalb Apple nun das Interface ändert.

  2. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  3. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /