Abo
  • Services:
Anzeige
Iniesta ist einer der Spieler in PES 2018.
Iniesta ist einer der Spieler in PES 2018. (Bild: Konami)

Fußball: PES 2018 kommt mit schönerem Licht und FUT-Gegenstück

Iniesta ist einer der Spieler in PES 2018.
Iniesta ist einer der Spieler in PES 2018. (Bild: Konami)

Besonders die PC-Version von PES 2018 will Konami gegenüber dem aktuellen Spiel deutlich verbessern. Außerdem soll die Fußballsimulation neue Modi und einen Koop-Modus per Internet bieten.

Offenbar ist Microsoft schuld: Die Firma hat im Windows Store vorab ein paar Informationen und Bilder von PES 2018 veröffentlicht. Statt die Sache auszusitzen, hat Konami nun kurzerhand selbst einen Teaser mitsamt Details über das Fußballspiel veröffentlicht. Nur äußerst vage Andeutungen gibt es bislang über die neue League Integration und Myclub. Dahinter verbirgt sich vermutlich das Gegenstück zum höchst erfolgreichen Fifa Ultimate Team von EA Sports.

Anzeige

Die Grafik aller Versionen soll laut Konami deutlich zulegen. So sollen die Fußballstadien realistischer ausgeleuchtet werden, auch die Animationen der Athleten sollen schöner werden. Besonders verbessert soll ausdrücklich auch die über Steam vertriebene PC-Version sein, so Konami. Auf allen Plattformen sollen außerdem die Menüs von Grund auf erneuert werden.

Spannend klingt die angekündigte Option, gemeinsam mit Kumpels gegen Teams anzutreten, die ebenfalls von zwei oder drei Spielern kontrolliert werden - das dürfte auch E-Sportler ansprechen. Verbesserungen soll es aber auch bei der eigentlichen Steuerung geben, etwa beim Dribbling. Außerdem ist wie bei Fifa wohl auch eine Art Shielding geplant.

Laut Konami soll PES 2018 am 14. September 2017 für Xbox One, Playstation 4, Windows-PC sowie mit abgespecktem Funktionsumfang und weniger Inhalten für Playstation 3 und Xbox 360 auf den Markt kommen. Details zu den diversen Editionen verrät die offizielle Webseite.


eye home zur Startseite
derKlaus 17. Mai 2017

Leider wahr. Wobei PES ja die UEFA CL-Lizenz hat (oder hatte). Mir hat das in der Regel...

Cherubim 17. Mai 2017

Sie haben als Gegenstück die Pro Evolution Non-Interruptable Services eingeführt :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. LEMKEN GmbH & Co. KG, Alpen
  3. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  4. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  2. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  3. Arbeitsgericht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

  4. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  5. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuen Looks zu rückständig

  6. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  7. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  8. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  9. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  10. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Warum nicht gleich gratis LTE?

    wurstfett | 11:15

  2. Re: Das Problem der Presse ist nicht Google,

    EWCH | 11:15

  3. Normalerweise glaube ich goem ja alles...

    gutenmorgen123 | 11:14

  4. Re: Hier die Begründung des Gerichts

    floziii | 11:13

  5. Re: Freie Meinungsäußerung

    demon driver | 11:11


  1. 10:58

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 09:42

  5. 09:01

  6. 07:05

  7. 06:36

  8. 06:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel