Abo
  • Services:

Fuso eCanter: Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus

Daimler will es Tesla und anderen Herstellern gleichmachen und liefert nun die ersten Fuso eCanter aus. Diese Elektro-Lkw sollen die Lücke zwischen Sattelzugmaschinen und leichten Lastwagen schließen. Die Fahrzeuge werden in Berlin unterwegs sein.

Artikel veröffentlicht am ,
FUSO eCanter
FUSO eCanter (Bild: Daimler)

Daimler hat seine ersten elektrischen Lkw an Kunden übergeben. Die ersten Fuso eCanter gingen an DHL, DB Schenker, Rhenus und Dachser. Der vollelektrische Lkw aus Daimlers Serienproduktion soll vor allem für den Zustellverkehr in Innenstädten geeignet sein. Dort sollen die Fahrzeuge nicht nur leise und emissionsfrei unterwegs sein, sondern laut Daimler auch Ersparnisse bei den Betriebskosten bringen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg

Daimler will in den kommenden Jahren alle Lkw- und Bus-Modelle seines Sortiments auch in einer zusätzlichen Elektrovariante verkaufen. Einen Ausstieg bei Verbrennungsmotoren plant das Unternehmen nicht.

  • Fuso eCanter (Bild: Daimler)
  • Fuso eCanter (Bild: Daimler)
  • Fuso eCanter (Bild: Daimler)
Fuso eCanter (Bild: Daimler)

Allerdings werden die Elektro-LKW nicht verkauft, sondern nur im Rahmen einer 24-monatigen Langzeitmiete über CharterWay vergeben. Das Unternehmen gehört Daimler. Über die Gründe kann nur spekuliert werden. Einerseits könnte Daimler so bei Schwierigkeiten die Fahrzeuge zurückfordern und den Nutzern auch umfangreiche Regeln auferlegen, was diese mit den Elektro-LKW machen dürfen und was nicht. Andererseits wird so auch nie bekannt, ob die Fahrzeuge oder ihre Komponenten besonders haltbar sind.

DHL erhält sechs Fahrzeuge, die in Berlin eingesetzt werden. DB Schenker erhält ebenfalls drei für Berlin gedachte FUSO eCanter. Der Logistikdienstleister Rhenus-Gruppe wird ebenfalls drei Fahrzeuge einsetzen, die in der Nähe von Berlin stationiert werden. Zwei weitere E-LKW werden bei Dachser zum Einsatz kommen.

  • Dr. Wolfgang Bernhard (rechts im Bild), Vorstand Daimler AG, übergibt den Fuso E-Cell an Dirk Rahn, Geschäftsführer Operations Hermes Logstik Gruppe Deutschland.  (Bild: Daimler)
  • Fuso Canter E-CELL (Bild: Daimler)
Fuso Canter E-CELL (Bild: Daimler)

In den nächsten Jahren plant die Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation insgesamt 500 Lkw dieser Art an ausgewählte Kunden zu liefern. Die Großserienproduktion soll 2019 beginnen. Die Reichweite des Akkus soll über 100 Kilometer betragen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. 127,85€ + Versand
  3. 120,84€ + Versand

ArcherV 15. Dez 2017

Wieso? Wie ist der LKW? Er ist elektrisch!

Trollversteher 15. Dez 2017

Der wird in Kleinserie (150 Exemplare für 2017) ausgeliefert, ist aber auch eher auf...

Trollversteher 15. Dez 2017

Vielleicht werden 14 Fahrzeuge vermietet, es wurden aber 500 produziert, die jetzt an...

Soturi 15. Dez 2017

"Verwendung findet im neuen eCanter ein neuer Permanent-Synchron-Elektromotor mit einer...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /