Fusion mit Oppo: Oneplus behält Oxygen OS als Betriebssystem

Die Fusion mit Oppo wird laut Oneplus-Chef Pete Lau nicht dazu führen, dass auch international auf Oppos Android-Fork Color OS gesetzt werde.

Artikel veröffentlicht am ,
Oxygen OS auf dem Oneplus Nord N10 5G
Oxygen OS auf dem Oneplus Nord N10 5G (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nach der Ankündigung, dass Oneplus und Oppo fusionieren werden, hat CEO und Mitbegründer Pete Lau eine wichtige Detailfrage beantwortet. Auf die Frage, was mit Oneplus' Betriebssystem Oxygen OS nach der Fusion passieren wird, erklärte Lau, dass sich an der jetzigen Situation nichts ändere.

Stellenmarkt
  1. IT Engineer (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. IT Systemadministrator / Junior Projektleitung (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Erlensee
Detailsuche

"Oxygen OS wird das Betriebssystem für Oneplus-Geräte außerhalb des chinesischen Marktes bleiben", erklärte Lau in seinem Post. Hintergrund ist, dass Oneplus bereits vor einiger Zeit innerhalb Chinas auf Oppos Color OS gewechselt ist. Diesen Schritt will Oneplus global nicht gehen.

Oppo und Oneplus haben bereits vor der jetzt angekündigten Fusion eng zusammengearbeitet, beide Marken gehören zum Unternehmen BBK Electronics. Lau ist bereits seit Längerem Produktchef beider Marken.

Update-Situation soll sich verbessern

In der ursprünglichen Ankündigung der Fusion erklärte Lau unter anderem, dass die engere Zusammenarbeit die Versorgung mit Software-Updates verbessern solle. In dieser Hinsicht wäre ein gemeinsames Betriebssystem durchaus eine praktische Sache. Offenbar wird aber auch Oppo international weiter auf sein eigenes System Color OS setzen. Beide Betriebssysteme sind Android-Forks.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Oneplus hat im Sommer 2020 erstmals seit Jahren wieder ein Smartphone im Mittelklassebereich veröffentlicht und daraus mittlerweile eine ganze Serie gemacht. Oppo hat bereits seit Jahren ein breiteres Produktportfolio, was Oneplus besonders im Einsteiger- und Mittelklassebereich eine Hilfe sein dürfte.

OnePlus Nord CE 5G 12 GB RAM 256 GB SIM-freies Smartphone mit Dreifachkamera und Dual-SIM - 2 Jahre Garantie

Denkbar ist etwa, dass in China erschienene Oppo-Modelle als Oneplus-Geräte in Europa vertrieben werden. Oppo versucht seit 2020 verstärkt, wieder auf den deutschen Markt zu drängen, nachdem der Hersteller diesen über mehrere Jahre vernachlässigt hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

domdom2121 18. Jun 2021 / Themenstart

Wie im Artikel steht muss man sich jetzt gar keine Mühe mehr geben. Einfach ein Gerät...

domdom2121 18. Jun 2021 / Themenstart

Mittlerweile hat OxigenOS/ColorOS nichts mehr mit CianogenMod oder lineageos zu tuen...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /