Abo
  • Services:
Anzeige
Sandisks neue portable SSD im Juni 2015 auf der Computex
Sandisks neue portable SSD im Juni 2015 auf der Computex (Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Fusion: Western Digital übernimmt Sandisk

Sandisks neue portable SSD im Juni 2015 auf der Computex
Sandisks neue portable SSD im Juni 2015 auf der Computex (Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Micron und Western Digital verhandeln mit Sandisk über eine Übernahme. Der SSD-Hersteller ist derzeit 12,6 Milliarden US-Dollar wert. Bei den Verhandlungen ist auch ein chinesischer Staatskonzern dabei, das Joint Venture mit Toshiba bleibt bestehen.

Der Chiphersteller Micron Technology und der Festplattenproduzent Western Digital wollen Sandisk übernehmen oder mit dem Unternehmen fusionieren. Das hat die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen erfahren. Sandisk ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das Flashspeicher, SSDs und Software entwickelt und herstellt.

Anzeige

Sandisk hat einen Börsenwert von 12,6 Milliarden US-Dollar und lässt sich für die mögliche Übernahme von einer Bank beraten. Der Hersteller ist wegen fallender Speicherpreise in Schwierigkeiten, die Aktie ist um 37 Prozent gefallen. Eine Entscheidung ist noch nicht getroffen und die Gespräche könnten auch noch abgebrochen werden. Sandisk fordert laut dem Bericht mindestens 90 US-Dollar pro Aktie. Micron, Western Digital und Sandisk haben den Bericht nicht kommentiert. Sandisk mit Sitz im kalifornischen Milpitas betreibt zusammen mit Toshiba Flash-Fabriken und dürfte die Zustimmung der Japaner für eine Übernahme benötigen.

Das Geld kommt aus China

Eine Tochter des chinesischen Staatsunternehmens Tsinghua hatte einen Anteil von 15 Prozent an Western Digital erworben. Zu diesem Zweck kaufte Unisplendour neu ausgegebene Aktien für 3,78 Milliarden US-Dollar. Damit verfügt der Festplattenhersteller wieder über ausreichende Reserven für Übernahmen. Tsinghua hat laut Medienberichten auch ein Angebot über 23 Milliarden US-Dollar für Micron vorgelegt. Die US-Regierung soll aber Sicherheitsbedenken geäußert haben.

Umgekehrt investieren aber auch US-Unternehmen wie Intel, zuletzt in RDA Microelectronics und Spreadtrum Communications, beide gehören zu Tsinghua. Intel hat durch die Beteiligung in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar mehr Optionen im chinesischen Smartphone-Markt.

Nachtrag vom 21. Oktober 2015, 15:04 Uhr

Western Digital hat Sandisk für 19 Milliarden US-Dollar übernommen. Das Joint Venture aus Sandisk und Toshiba bleibt bestehen, passend dazu verkündeten beide Hersteller den Ausrüstungsstart der Fab 2 in Yokkaichi, Japan. Dort sollen künftig 256-GBit-TLC-Flash-Bausteine produziert werden.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 21. Okt 2015

.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  4. dbh Logistics IT AG, Bremen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 150,89€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Diamond Mega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  2. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  3. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  4. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  5. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  6. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  7. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  8. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  9. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  10. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    nixidee | 08:04

  2. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    ArcherV | 07:59

  3. Auch hier wieder die Frage:

    david_rieger | 07:56

  4. Re: CS 1.5 !

    LSBorg | 07:55

  5. Re: Wo liegt mein Fehler?

    Dangerzone94 | 07:48


  1. 07:49

  2. 07:43

  3. 07:12

  4. 14:50

  5. 13:27

  6. 11:25

  7. 17:14

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel