Abo
  • Services:
Anzeige
Fusion 3 PCIe Flash Drive
Fusion 3 PCIe Flash Drive (Bild: Sonnet)

Fusion 3 PCIe Flash Drive: Externe SSD überträgt 2 GByte pro Sekunde per Thunderbolt

Fusion 3 PCIe Flash Drive
Fusion 3 PCIe Flash Drive (Bild: Sonnet)

Sonnets neue SSD wird per USB-Type-C-Stecker angeschlossen und überträgt mehr als 2 GByte an Daten pro Sekunde. Im Flash-Drive stecken ein Thunderbolt-3-Controller und eine M.2-SSD.

Der für Mac-Zubehör bekannte Hersteller Sonnet Technologies hat eine externe SSD vorgestellt, die per USB-Type-C-Stecker verbunden wird und per Thunderbolt-3-Schnittstelle arbeitet. Das Solid-State-Drive weist eine Kapazität von 512 GByte auf, es überträgt laut Sonnet Technologies über 2 GByte an Daten pro Sekunde und ist mit Mac- und Windows-PCs kompatibel.

Anzeige

Technische Details zum Fusion 3 PCIe Flash Drive konnte uns der Hersteller kurzfristig nicht zu Verfügung stellen. Das Gehäuse allerdings misst 10,4 x 7,1 x 3,2 cm und ist mit Kühlrippen bestückt, damit die innenliegende SSD nicht überhitzt. Dabei handelt es sich um ein Modell in M.2-Bauweise, vermutlich im 2280-Format. Angesichts der Geschwindigkeit tippen wir auf eine Samsung-SSD, eventuell eine 950 Pro oder die für OEMs gedachte SM951-NVMe.

Angeschlossen wird das Fusion 3 PCIe Flash Drive über ein Kabel mit USB-Type-C-Stecker, als Schnittstelle wird Thunderbolt 3 verwendet. Folgerichtig muss im Host-System ein TB3-Controller stecken, was derzeit bei diversen Notebooks wie Dells XPS 15 und einigen Mainboards wie Asus' Z170-Premium oder Gigabytes GA-Z170X-Gaming 7 der Fall ist. Apple-Systeme mit Thunderbolt 3 gibt es noch nicht, das Macbook 12 nutzt einen anderen Controller.

Die Thunderbolt-3-Schnittstelle schafft bis zu 40 GBit pro Sekunde, was 5 GByte pro Sekunde entspricht. Die von Sonnet Technologies genannten 2 GByte pro Sekunde für das Fusion 3 PCIe Flash Drive dürften aber nur bei sequenziellen Datentransfers eintreffen. Preis und Verfügbarkeit der externen SSD liegen derzeit nicht vor, der Vorgänger kostet etwas über 1.000 Euro.


eye home zur Startseite
Mo3bius 19. Feb 2016

Siehe https://thunderbolttechnology.net/tech/faq. Vermutlich hat der iMac einen TB2...

Xstream 19. Feb 2016

Viele neue Laptops nutzen eh den Intel Alpine Ridge USB 3.1 Controller (da es noch nicht...

tearcatcher 19. Feb 2016

über einen halben Meter lang? ... ist doch sicher ein Fehler, oder?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  2. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen a.d. Alz
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Und von mir wird es offiziell erst mal ignoriert

    teenriot* | 05:37

  2. kann man nur hoffen, dass die getrackten Bugs...

    Poison Nuke | 05:01

  3. erinnert mich an einen Webcomic

    Crass Spektakel | 04:40

  4. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  5. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel