Funktürme: Telekom mit letztem Bieter in finalen Verhandlungen

Vodafones Vantage Towers und Europas Marktführer für Mobilfunkinfrastruktur, Cellnex aus Spanien, sind bei der Übernahme von Deutsche Funkturm nicht mehr dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Sendemast der Deutschen Telekom
Sendemast der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat nur noch einen Bieter für ihr Funkturmgeschäft. Das berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf Finanzkreise. Ein Konsortium der Investoren der US-Investmentgesellschaft KKR, Stonepeak und GIP befindet sich demnach in finalen Verhandlungen mit dem Netzbetreiber.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager / Produktverantwortlicher Online-Dienste (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Dresden
Detailsuche

Eine offizielle Entscheidung der Telekom steht noch aus. Am 13. Juli 2022 soll sich der Aufsichtsrat mit dem Verkauf befassen.

Die KKR hat zusammen mit den ebenfalls aus den USA stammenden Global Infrastructure Partners (GIP) und Stonepeak ein Angebot gemacht, das als attraktiver angesehen wird als ein konkurrierendes von Brookfield Asset Management und der spanischen Cellnex Telecom. Vodafones Tochter Vantage Towers hatte ursprünglich auch Interesse gezeigt. Nicht zuletzt wegen der schwierigen kartellrechtlichen Situation wurden ihr jedoch kaum Chancen zugesprochen.

Cellnex hatte sein Interesse an der Übernahme der Deutschen Funkturm der Telekom mehrmals bekräftigt. Cellnex-Vorstandschef Tobías Martínez Gimeno sagte: "Wir wären mehr als glücklich, wenn wir zu einer Einigung kämen." Deutschland sei ein "super attraktiver" Markt. Cellnex, das in Madrid und Barcelona ansässig ist, hat seine 53.000 europäischen Sites in den vergangenen Jahren durch eine Reihe von Übernahmen aufgebaut und bereits einen Vertrag mit der Telekom in den Niederlanden geschlossen.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Deutsche Funkturm könnte mit rund 18 bis 20 Milliarden US-Dollar bewertet werden. Der Eigner arbeitet mit dem Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmen Goldman Sachs als Berater beim Verkauf seiner 40.600 Masten zusammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bonarewitz 13. Jul 2022 / Themenstart

FTTH? Schuldenabbau? Mehrheit an TMUS?

TMA 12. Jul 2022 / Themenstart

Kritische Infrastruktur? Es ist nicht der Beton Pfeiler kritisch sondern die Technik. Ich...

Bonarewitz 12. Jul 2022 / Themenstart

Ich sehe einen großen Vorteil: Investoren sind daran interessiert, das gekaufte...

kai84m 12. Jul 2022 / Themenstart

Ich weiß nicht, ob es für die Telekom langfristig vorteilhaft ist, seine gewissermaßen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /