• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: MacOS Server soll ab Frühjahr 2018 weniger können

Apple hat größere Änderungen am Funktionsumfang des Betriebssystems MacOS Server angekündigt, die ab Frühjahr 2018 gelten sollen. Einige Funktionen werden versteckt, doch wer sie bereits konfiguriert hat, kann sie weiter nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS Server
MacOS Server (Bild: Apple)

Apple will MacOS Server verändern und eine Reihe von Diensten im Betriebssystem bei neuen Installationen verstecken. Wer diese Funktionen bereits nutzt, kann sie jedoch auch nach dem MacOS-Serverupdate im Frühjahr 2018 weiter verwenden.

Stellenmarkt
  1. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  2. itsc GmbH, Hannover

Dennoch sollten sich diejenigen, die diese Dienste benötigen, nach Alternativen umsehen. Apples Pläne deuten darauf hin, dass die Funktionen in der nächsten Hauptversion nicht mehr enthalten sein könnten.

Der MacOS Server soll sich einem Bericht von 9to5Mac und einem Knowledge-Base-Artikel von Apple zufolge künftig stärker auf die Verwaltung von Computern, Geräten und Speichern im Netzwerk konzentrieren. Infolgedessen wird eine Reihe von Diensten bei der Neuinstallationen des MacOS Server ab Frühjahr 2018 versteckt werden.

Diese Dienste betrachtet Apple als nicht mehr erforderlich und wird sie künftig nicht mehr unterstützen:

Kalender
Kontakte
DHCP
DNS
Mail
Messages
NetInstall
VPN
Websites
Wiki

Das bedeutet, dass Serverbetreiber mit MacOS Server zwar weiterhin VPN-Dienste, Mail- und Webserver sowie die anderen aufgeführten Dienste anbieten können, jedoch nicht mehr mit nativer Software des Betriebssystems. Apple listet auch gleich Alternativen für die genannten Anwendungszwecke auf:

Calendar

Contacts

DHCP

DNS

Mail

Messages

NetInstall

VPN

Websites

Wiki

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  4. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...

Thikpad 18. Mär 2018

Nein auch eben weil, die Preisfrage nicht 2trangig sein sollte !

Thikpad 18. Mär 2018

Um ein funktionierendes nicht zu kompliziertes sichereres kostengünstigeres System zu...


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

    •  /