Es werde Licht und mehr mit Zigbee

Vor allem in der Beleuchtungs- und Lichttechnik ist Zigbee weit verbreitet. Der Funkstandard, der auf dem IEEE-Standard 802.15.4 aufsetzt, ist mit 50 bis 100 m Reichweite ebenfalls eine Nahbereichsfunktechnik. Dank der Basis 802.15.4 können Zigbee-Netze verschiedenen Netztopologien entsprechen. Auch vermaschte Netze sind möglich, wodurch die eigentlich begrenzte Reichweite erweitert werden kann.

Stellenmarkt
  1. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
  2. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
Detailsuche

Für Zigbee spricht, dass sich die Technik lizenzkostenfrei nutzen lässt. Dagegen spricht, dass der Standard der Implementierung relativ viel Raum lässt. Das führt dazu, dass einige Hersteller nur Teile der Zigbee-Spezifizierung umsetzen, andere dagegen proprietäre Funktionen und Protokolle einbinden.

Beides ist zwar prinzipiell möglich, führt aber zu mangelnder beziehungsweise gänzlich abwesender Interoperabiltät und zu Insellösungen, bei denen sich der Kunde fest an einen Hersteller bindet. Mit verschiedenen Maßnahmen in Version 3.0 des Standards sollen die bisherigen Interoperabilitätsprobleme beseitigt werden.

Zigbee ist genügsam

Ähnlich wie Wi-Fi und Bluetooth arbeitet auch Zigbee im lizenzierungsfreien 2,4-GHz-Band und hat entsprechend ähnliche Probleme mit dem überlasteten Funkraum. Zusätzlich kann Zigbee in Europa auch im ebenfalls stark genutzten SRD-Band bei 868 MHz funken. In diesem Band erreicht es eine Datenrate bis zu 20 kBit/s. Bei 2,4 GHz sind bis zu 250 kBit/s möglich. Hinsichtlich des Energiebedarfs gilt Zigbee als sehr genügsam.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    2.-3. November 2021, online
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Die Zigbee-Technik an sich wird in der Literatur und von vielen Anwendern als sehr zuverlässig beschrieben. Zum Teil sehr massive Kritik gibt es an der Sicherheit des Standards. Zwar setzt Zigbee auf dem als sicher eingestuften Algorithmus AES-128 auf, jedoch gilt die Implementierung mit symmetrischen Schlüsseln als höchst angreifbar.

Mit massiven Sicherheitslücken kam auch die eher für ihre große Verbreitung bekannte Vernetzungstechnik KNX in die Schlagzeilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 DECT (ULE): Alt und exklusivWeit verbreitet: KNX 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


mainframe 18. Okt 2019

Naja. Da ich nicht via Internet ohne Tunnel darauf zugreifen will, ist es einfacher und...

HaMa1 16. Okt 2019

... Ja, die Erkennung für geöffnete Fenster läuft lokal ab dazu braucht es die Fritzbox...

Faraaday 15. Okt 2019

Es gibt eine Menge toller Sachen. Wirklich intermodal ist aber wohl nur wenn man sich...

mainframe 15. Okt 2019

Merci für die Info. :-)

trinkhorn 15. Okt 2019

Hardware aktualisieren macht bei festeingebauten Dingen im Haus wenig Spaß (Teuer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /