• IT-Karriere:
  • Services:

DECT (ULE): Alt und exklusiv

Eigentlich eignet sich die DECT-Technik, die einst für die schnurlose Sprachübertragung entwickelt wurde, hervorragend für den Einsatz im Smart Home: Sie hat ihr eigenes geschütztes Frequenzband im Bereich von 1,9 GHz (Europa) und hat damit nicht mit Überlastungen beziehungsweise umfangreichen Störeinflüssen zu kämpfen. Hinzu kommt, dass DECT sein Sicherheitsfiasko lange hinter sich hat und heute als gut abgehangener Standard mit guter IT-Sicherheit gilt. Die fest verankerte Verschlüsselung des Transportwegs in DECT (ULE) zählt zu den Vorteilen.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München

Auch die große Reichweite ist ein Plus für den Standard und wem das nicht reicht, der kann mit Repeatern den vom Funk ausgeleuchteten Bereich vergrößern. Alle guten Eigenschaften geerbt und noch ein paar weitere hinzugefügt hat der Ableger DECT ULE - das ULE steht für Ultra-low Energy, was für Steuerungssignale und Sensordaten in den meisten Smart-Home-Szenarien ausreichen sollte.

Interoperabilität mangelhaft

Besonders energieeffizient wird der Standard durch regelmäßiges "Schlafenlegen", bei dem die Sendeelektronik bis auf ein Minimum deaktiviert wird. Jedoch blieb noch das Problem der mangelnden Interoperabilität. Geräte verschiedener Hersteller, die auf DECT ULE setzen, konnten zwar zum Teil am anderen System angemeldet werden, blieben dort mangels Unterstützung jedoch ohne Funktion.

Die Entwicklung von DECT ULE wird durch die ULE Alliance vorangetrieben. Eine der letzten großen Änderungen, die DECT ULE zum gut geeigneten Smart-Home-Standard macht, war die Erweiterung HAN FUN, kurz für Home Area Network Functional protocol. Mit HAN FUN geht die ULE Alliance die erwähnten Interoperabilitätsprobleme an. Dabei werden die Geräte der verschiedenen Hersteller zertifiziert und sollen prinzipiell beliebig kombinierbar sein. Auch bis dato noch nicht zertifizierte HAN-FUN-unterstützende Geräte sollen sich - zumindest teilweise - miteinander und mit zertifizierten HAN-FUN-ULE-Geräten verbinden lassen.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Damit können Geräte beispielsweise aus der Fritz-Reihe von AVM mit Elementen von Gigaset Smart Home oder Magenta Smart Home der Telekom kombiniert werden. Ein weiterer Hersteller, der DECT ULE unterstützt, ist Panasonic.

Ebenfalls mit Problemen bei der Interaktion zu kämpfen hat die relativ weit verbreitete Zigbee-Technik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 WLAN und Buetooth zur HeimvernetzungEs werde Licht und mehr mit Zigbee 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 22.04.)

mainframe 18. Okt 2019

Naja. Da ich nicht via Internet ohne Tunnel darauf zugreifen will, ist es einfacher und...

HaMa1 16. Okt 2019

... Ja, die Erkennung für geöffnete Fenster läuft lokal ab dazu braucht es die Fritzbox...

Faraaday 15. Okt 2019

Es gibt eine Menge toller Sachen. Wirklich intermodal ist aber wohl nur wenn man sich...

mainframe 15. Okt 2019

Merci für die Info. :-)

trinkhorn 15. Okt 2019

Hardware aktualisieren macht bei festeingebauten Dingen im Haus wenig Spaß (Teuer...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /