Abo
  • Services:

Funklochfinder: Sachsen-Anhalts Mobilfunknetz hat viele Funklöcher

In drei Jahren soll es in Deutschland flächendeckend Mobilfunkempfang geben. Das Bundesland Sachsen-Anhalt ist derzeit noch weit davon entfernt, wie eine App der CDU-Landtagsfraktion zeigt.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Jugendliche mit Smartphone - Die CDU-Sachsen-Anhalt will mit der App Funklochfinder Druck auf die Netzbetreiber ausüben-
Jugendliche mit Smartphone - Die CDU-Sachsen-Anhalt will mit der App Funklochfinder Druck auf die Netzbetreiber ausüben- (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Sachsen-Anhalt hat viele Löcher: Die CDU-Fraktion im Landtag des Bundeslandes hat eine App veröffentlicht, über die Funklöcher in Sachsen-Anhalt gemeldet werden können. Die Bürger machen regen Gebrauch davon.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen

"Wir sind verblüfft, es ist offenbar noch problematischer als angenommen. Dass wir innerhalb von drei Tagen über 1.700 Meldungen bekommen, hat uns mehr als erstaunt", sagte Ulrich Thomas, wirtschaftspolitischer Sprecher der sachsen-anhaltinischen CDU-Landtagsfraktion, der Deutschen Presseagentur (dpa). Und das sind offensichtlich noch nicht alle: Am Samstagmittag meldete die Website mehr als 2.100 Hinweise.

Sachsen-Anhalt brauche "ein flächendeckendes Mobilfunknetz", fordert die CDU-Landtagsfraktion und hat die Bürger aufgerufen, bei der Suche nach Funklöchern zu helfen. Dazu hat die CDU am vergangenen Mittwoch die App Funklochfinder bereitgestellt. Die App erfasst Stellen, an denen es keinen Empfang gibt. Sobald das Mobilgerät wieder online ist, wird diese gemeldet.

Bis 2021 soll es in Deutschland flächendeckend Mobilfunkempfang geben. Sachsen-Anhalt hat nach Angaben der dortigen CDU-Landtagsfraktion "vergleichsweise viele 'weiße Flecken'". Mit der App sollen diese kartographiert werden. Ziel sei es, den Druck auf die Netzanbieter zu erhöhen, die Funklöcher zu schließen, sagte Fraktionschef Siegfried Borgwardt zum Start der App.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit kann sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig wieder...
  2. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)
  3. 59,99€
  4. 29,99€

nille02 17. Sep 2018 / Themenstart

Ist in meinem Moto Z2 eingeschaltet, scheint aber nicht zu funktionieren. O2s Statement...

minnime 16. Sep 2018 / Themenstart

Vielleicht hat der Nachbar ja auch recht. Verstehen kann ich ihn. Dass die Strahlen eine...

M.P. 16. Sep 2018 / Themenstart

https://de.wikipedia.org/wiki/Bergbau_in_Sachsen-Anhalt Kupfer und andere Buntmetalle...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /