• IT-Karriere:
  • Services:

Funkchips: Apple klagt gegen Qualcomm

Rund eine Milliarde US-Dollar will Apple von Qualcomm haben. Der Chiphersteller ärgert sich aber über Apple und hält das Geld zurück. Deshalb klagt Apple.

Artikel veröffentlicht am ,
Qualcomms Snapdragon (Symbolbild): günstigere Konditionen dafür, dass Apple im iPhone keine Funkchips anderer Hersteller verbaut
Qualcomms Snapdragon (Symbolbild): günstigere Konditionen dafür, dass Apple im iPhone keine Funkchips anderer Hersteller verbaut (Bild: Qualcomm)

Neue Vorwürfe gegen Qualcomm: Apple klagt gegen den Chiphersteller wegen unfairen Wettbewerbs und ausbleibender Zahlungen. Das berichten mehrere US-Medien, darunter der Fernsehsender CNBC und die Tageszeitung Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach, Nürnberg
  2. finanzen.de, Berlin

Apple verlangt von Qualcomm rund eine Milliarde US-Dollar. Dabei handelt es sich um Abschläge auf Lizenzzahlungen. Qualcomm hatte Apple zwischen 2011 und 2016 günstigere Konditionen dafür eingeräumt, dass Apple im iPhone keine Funkchips anderer Hersteller verbaut.

Qualcomm bestraft Apple

Qualcomm hält das Geld jedoch zurück - um Apple zu bestrafen: Apple hatte mit der südkoreanischen Wettbewerbsbehörde Korea Fair Trade Commission (KFTC) zusammengearbeitet. Die KFTC verhängte im Dezember 2016 wegen Wettbewerbsverstößen in Südkorea eine Strafe in Höhe von 854 Millionen US-Dollar gegen Qualcomm.

Die Geschäftsbeziehungen zwischen Apple und Qualcomm sind auch Gegenstand einer Klage der Federal Trade Commission (FTC) gegen Qualcomm. Die US-Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde wirft Qualcomm vor, mit den vergünstigten Konditionen für Apple den Wettbewerb verzerrt zu haben.

Qualcomm bietet mit der Snapdragon-Reihe Prozessoren an und ist durch seine WLAN- und WWAN-Chips sowie die dazugehörigen Plattformen bekannt. Die Systems-on-a-Chip stecken in Smartphones, Tablets, Smart-TVs und Embedded-Systemen. Die dazugehörigen LTE-Modems sind entweder integriert oder werden einzeln verkauft.

Nachtrag vom 24. Januar 2017, 9:28 Uhr

Laut unternehmensnahen Kreisen soll Qualcomm eine Gegenklage gegen Apple planen, berichtet das Onlinemagazin Recode. Die Klage könnte in den USA oder anderswo eingereicht werden, mit dem Ziel, den Fall abzuweisen.

Die Geschäftsbeziehungen mit dem iPhone-Konzern will Qualcomm trotz des Rechtsstreits selbstverständlich fortführen.

Nachtrag vom 26. Januar 2017, 12:00 Uhr

Apple verklagt Qualcomm auch in China. In zwei Klagen wegen überhöhter Preise für Patentlizenzen fordert der iPhone-Hersteller 1 Milliarde Yuan Schadenersatz (145 Millionen US-Dollar). Das Pekinger Gericht für Urheberrechtsfälle will den Fall annehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

M.P. 26. Jan 2017

Dann ist noch der zweite Teil der Aussage aus dem Artikel zu verifizieren - dass Apple...

bofhl 23. Jan 2017

Das dürfte sich erst bei der Gerichtsverhandlung herausstellen - eigentlich ist dieser...


Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /