Abo
  • Services:

Funkchip: US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

Wie werden die Informationen auf dem RFID-Chip im Reisepass auf Richtigkeit überprüft? In den USA bislang offenbar gar nicht, wie zwei Senatoren schreiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Reisepass mit Chip-Symbol
Reisepass mit Chip-Symbol (Bild: Matt Cardy/Getty Images)

Seit 2007 fordern die USA von Ländern, die am Visa-Waiver-Programm teilnehmen, einen maschinenlesbaren Chip in Reisepässen zu integrieren. Doch offenbar verfügen die Beamten der Grenzbehörde Customs and Border Protection (CBP) nicht über die Möglichkeit, die kryptographischen Informationen auf dem Chip zu sichern, wie eine Anfrage von US-Senatoren bei der Behörde ergab. The Register berichtet über die Anfrage.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg

Die Pässe enthalten einen RFID-Chip, auf dem persönliche Informationen enthalten sind. Diese sind kryptografisch signiert, um Manipulationen erkennen zu können. Genau diese Prüfung scheint den US-Behörden aber technisch nicht möglich zu sein. Die Beamten können die Pässe zwar auslesen, aber eben nicht prüfen.

Gefragt hatten die demokratischen US-Senatoren Claire McCaskill und Ron Wyden. Beide haben sich in der sich in der Vergangenheit immer wieder mit IT- und Netzthemen beschäftigt. "CBP hat nicht die notwendige Software, um die auf den Chips gespeicherten Informationen zu authentifizieren" schreiben Wyden und McCaskill in einem Brief [PDF]. Die Behörde könne daher nicht herausfinden, ob die ausgelesenen Informationen manipuliert wurden oder nicht.

CBP soll notwendige Software anschaffen

Bereits im Jahr 2010 hatte das General Accountability Office, das US-Äquivalent zum Bundesrechnungshof, festgestellt, dass CBP die dafür notwendige Software schlicht nicht angeschafft hatte. Das ist demnach bis heute nicht geschehen. Wyden und McCaskill haben die CBP aufgefordert, bis zum 1. Januar 2019 einen Plan für die Implementierung zu entwickeln.

Das Thema Einreise ist in den USA spätestens seit Amtsantritt von Präsident Donald Trump heftig umstritten. Mit dem Dekret 13769 hatte der Präsident ein Einreiseverbot gegen Bürger mehrheitlich muslimischer Staaten verhängt, das erst nach mehreren Änderungen und Gerichtsverfahren in Kraft treten konnte. Das Einreiseverbot war auch von vielen IT-Unternehmen kritisiert worden, einige Konferenzen überlegen, künftig außerhalb der USA zu tagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

chefin 26. Feb 2018

sie lesen doch auch die biometrischen Daten. Die sind schliesslich nicht verschlüsselt...

chefin 26. Feb 2018

Wie fälschungssicher diese Pässe wirklich sind, erkennt man an den gefälschten aus Asien...

Analysator 25. Feb 2018

Sorry, aber: Wenn ich nach UK fliege und in die "menschliche Kontrolle" gehe, schwitze...

Prinzeumel 24. Feb 2018

Hunderttausende Terroristen einfach so in die usa einreisen und Anschläge verüben...

Vögelchen 23. Feb 2018

" Das Einreiseverbot war auch von vielen IT-Unternehmen kritisiert worden, einige...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /