Abo
  • Services:
Anzeige
Webpass-Techniker errichten Funkverbindung.
Webpass-Techniker errichten Funkverbindung. (Bild: Webpass/Screenshot: Golem.de)

Funk: Google Fiber stoppt Ausbau, um drahtlos zu werden

Webpass-Techniker errichten Funkverbindung.
Webpass-Techniker errichten Funkverbindung. (Bild: Webpass/Screenshot: Golem.de)

Google Fiber stoppt nach einer Übernahme seine Bauprojekte und will prüfen, ob nicht ein größerer Teil mit Funktechnologie abgedeckt werden kann.

Google Fiber hat den Ausbau in mindestens zwei Städten ausgesetzt, um einen kostengünstigeren Ausbau mit Funktechnologie zu prüfen. Das berichtet die Zeitung Mercury News aus San Jose unter Berufung auf Unternehmensquellen.

Anzeige

Der Konzern hatte im vergangenen Monat die Tiefbauarbeiten im kalifornischen San Jose ausgesetzt, wofür bereits fast 100 Arbeiter engagiert waren. Sie seien in ein Büro geholt worden, und es sei ihnen erklärt worden, dass das Projekt ausgesetzt werde, berichten die Arbeiter laut Mercury News. Ihnen sei ein Transfer nach San Diego zu einem anderen Projekt angeboten worden.

"Wir waren verärgert und wollten wissen, was los ist", sagte der Glasfaser-Arbeiter Salvador Bustamonte. "Man sagte uns, dass Google das gesamte Projekt neu bewerten würde, weil sie überlegten, Funktechnologie einzusetzen."

Übernahme ändert Google Fiber

Google Fiber ist die Festnetzsparte des Alphabet-Konzerns. Mit der Stadt Nashville wurde unlängst die fünfte Stadt an Google Fibers FTTH-Netzwerk angeschlossen, offiziell sind 18 weitere Städte für den Ausbau vorgesehen.

Google Fiber läuft laut dem Bericht bereits in vielen Städten außerhalb Kaliforniens. Eine Unternehmensquelle sagte Mercury News, dass weitere Ausbauprojekte komplett überprüft würden, um günstigere Alternativen zum Tiefbau oder dem Kabelverlegen an Masten zu finden.

Google Fiber hatte unlängst den Netzbetreiber Webpass übernommen. Webpass betreibt nach eigenen Angaben ein eigenes Glasfasernetzwerk, das schrittweise ausgebaut wird, und nutzt dabei auch Funktechnologie. Das Unternehmen hat über 90 Beschäftigte und versorgt rund 20.000 Haushalte und Firmen in der San Francisco Bay Area, San Diego, Miami, Chicago und Boston. Angeboten werden Datenrate bis zu 1 GBit/s.

Die Firma werde sich auch nach der Übernahme "auf eine schnelle Bereitstellung von Highspeed-Internet-Verbindungen für Wohn- und Geschäftsgebäude konzentrieren, in erster Linie mit Point-to-Point-Wireless-Verbindungen". Webpass arbeitet mit einem Mesh-Netz, dessen Dachantennen Sichtkontakt zueinander benötigen. Das Unternehmen nutzt das 2,4-GHz- und 5-GHz-Band, aber auch Frequenzen bei 6, 11, 18, 23, 24, 60, 70 und 80 GHz.

Google Fiber setzt bereits auf Fixed Wireless, um entlegene Haushalte zu erreichen. In Kansas City wird dazu das 3,5-GHz-Band genutzt. Der Betreiber plant im November 2016 Tests dazu und will das drahtlose Netzwerk bis Ende 2017 errichtet haben.

Über die Google-Fiber-Sparte des Alphabet-Konzerns ist wenig bekannt: Es gibt keine offiziellen Angaben zu den Nutzerzahlen, Investitionen und Umsatz. Laut einem Bericht des Onlinemagazins Recode habe Google Fiber in den ersten drei Ausbaugebieten das interne Ziel erreicht und zahlende Kunden für seine Internetzugänge in rund 30 Prozent der erschlossenen Haushalte. Im vergangenen Jahr erzielte Google Fiber den inoffiziellen Angaben zufolge einen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar und investierte sehr hohe Summen.


eye home zur Startseite
Salzbretzel 10. Aug 2016

Ja, es gibt auch bei der Funktechnik Verbesserungen. Nur wird Funk immer geteilt sein...

lahmbi5678 10. Aug 2016

Langfristig lohnt sich so ein bundesweiter Glasfaserausbau immer, wenn man es als...

rosapantherschreck 10. Aug 2016

Hat den jemand für die BRD einen "Breitbandwegeplan" mit den Alternativen "Funk versa...

Moe479 10. Aug 2016

-kT-



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PiSA sales GmbH, Berlin
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  3. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Aber über die AAA Bürger ablästern...

    User_x | 21:11

  2. Re: Die Angst der Deutschen vor ihrem Staat

    User_x | 21:09

  3. Re: Gedanken

    Dummer Mensch | 21:03

  4. Re: 100 Watt passiv gekühlt?

    wenkman | 21:00

  5. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    DetlevCM | 20:59


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel