Abo
  • Services:

Funcom: Age-of-Conan-Macher basteln an neuer Lego-Onlinewelt

Lego Universe war ein Flop und wurde geschlossen, jetzt wagt die dänische Lego Group einen neuen Versuch. Diesmal soll Funcom - das Entwicklerstudio hinter The Secret World und Age of Conan - den Minifigures zu mehr Erfolg verhelfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Programmierer
Programmierer (Bild: Lego Minifigures)

Das Entwicklerstudio Funcom aus der norwegischen Hauptstadt Oslo arbeitet für Lego an einer Onlinewelt. Thematische Basis sind nicht die Klötzchen, sondern die sogenannten Minifigures, mit denen Lego unter anderem auch etwas ältere Sammler anspricht. Neben Rittern, Burgfräulein und Wikingern gibt es auch moderne Berufsgruppen wie Programmierer. Das Massiveley Multiplayer Online Game (MMOG) soll laut Lego "so zugänglich wie möglich" sein und sich an ein eher breites Publikum richten. Informationen über Termin, Plattform, das Geschäftsmodell oder inhaltliche Details liegen noch nicht vor.

Das vom US-Entwicklerstudio Play Well produzierte Lego Universe hatte sich eher an Kinder gerichtet. Es konnte trotz ansprechender Qualität und trotz des Wechsels vom Abonnenten- auf ein Mischgeschäftsmodell mit Free-to-Play-Angeboten nicht genug Kundschaft finden, so dass Lego es Ende 2011 schloss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Sander Cohen 29. Jun 2012

Stimmt Minecraft mit Rollenspiel Elementen wäre genau das richtige für ein Lego MMO!

Anonymer Nutzer 28. Jun 2012

Ja, der steht bei mir neben dem 8070er und ist mein Referenzmodell fuer die Physics- und...

keiner 28. Jun 2012

Build with Chrome: Im Browser mit LEGO spielen http://www.buildwithchrome.com/static/map...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


      Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
      Volocopter 2X
      Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

      Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
      Von Nico Ernst

      1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
      2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
      3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

        •  /