Abo
  • Services:
Anzeige
B300
B300 (Bild: Getac)

Fully-Ruggedized-Notebook: Getacs neues B300 nutzt Skylake und ein 1.400-Nits-Display

B300
B300 (Bild: Getac)

Mehr Leistung und längere Akkulaufzeit: Getac hat das Fully-Ruggedized-Notebook namens B300 mit Skylake-basierten Prozessoren aktualisiert. Zu den weiteren wortwörtlichen Highlights zählt ein Bildschirm mit einer Helligkeit von bis zu 1.400 cd/qm.

Der für seine Fully-Ruggedized-Notebooks bekannte Hersteller Getac hat das B300 genannte Modell mit neuen Prozessorvarianten ausgestattet. Käufer können das für harte Außeneinsätze gedachte Gerät mit Intels aktuellen Skylake-15-Watt-Chips ausstatten. Die Akkulaufzeit soll bis zu 15 Stunden betragen - allerdings ist das B300 samt Zubehör derart umfangreich konfigurierbar, dass die Angabe eher als eine theoretische zu verstehen ist.

Anzeige

Basis des Geräts ist ein 304 x 263 x 60 mm wuchtiges Chassis, in der Basisausstattung wiegt das Fully-Ruggedized-Notebook 3,5 kg. Die Magnesiumlegierung ist zum Schutz gegen Salznebel beschichtet, eine Kapselung samt lüfterloser Kühlung verhindert das Eindringen von Staub und Wasser. Laut Getac ist das B300 nach den Normen MIL-STD 810G, IP65 und MIL-STD-461F zertifiziert. Die Festplatte oder SSD steckt in einer Ummantelung, damit das Gerät bei -29 bis +60 Grad Celsius arbeiten kann.

  • B300 (Bild: Getac)
  • B300 (Bild: Getac)
  • B300 (Bild: Getac)
  • B300 (Bild: Getac)
B300 (Bild: Getac)

Wie gehabt löst das 13,3-Zoll-Display mit 1.024 x 768 Pixeln auf und erreicht sehr hohe 700 cd/qm (auch als Nits bezeichnet). Optional verkauft Getac das B300 auch mit einem Touch-Panel, das gleißende 1.400 cd/qm schafft. Normale Notebooks leuchten mit etwa 250 bis 300 Nits, einige Detachables kommen auf bis zu 400 cd/qm. Angetrieben wird das Display von einer HD Graphics, der integrierten Grafikeinheit des Skylake-Chips vom Typ 6600U, 6500U, 6300U oder 6200U. Denen zur Seite stehen 4 bis 16 GByte Arbeitsspeicher.

Die Ausstattung fällt mit einer AC-8260 für ac-2x2-WLAN und Bluetooth 4.2 sowie PCMCIA II, Express-Card, SD-Kartenleser, DVD-Brenner, VGA, HDMI, Gigabit-Ethernet, drei USB-3.0-Ports, Fingerabdrucksensor und Dockinganschluss ziemlich vollständig aus. Optional sind die rot beleuchtete Tastatur, 4G-LTE-Modem, integriertes GPS und ein zweiter 8.700-mAh-Akku.

Preislich startet das Getac bei 3.400 Euro.


eye home zur Startseite
Agba 12. Jun 2016

Ich muss sagen, schon als ich noch jung war wollte ich immer ein derartiges "militaer...

Neuro-Chef 11. Jun 2016

Blöder Trend und Marketing. Mit 16:9 man mehr Zoll Diagonale pro Fläche verkaufen -.-



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  3. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  4. Rational AG, Landsberg am Lech


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 6,99€
  3. (-78%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Immer noch kein Tweet von Trump

    cicero | 22:16

  2. Re: Was macht ein Operation System "einfach"?

    Mr Miyagi | 22:14

  3. Re: Und 2m daneben...

    jeckoBecko | 21:43

  4. Re: Austauschbare Staubfilter!!11111

    honna1612 | 21:36

  5. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    ChMu | 21:29


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel