• IT-Karriere:
  • Services:

Full Self Driving: Tesla verteuert "volles Potenzial für autonomes Fahren"

Wer die Funktion "Volles Potenzial für autonomes Fahren" bei seinem Tesla dazu kaufen will, zahlt jetzt 10.000 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Full Self Driving (Beta)
Full Self Driving (Beta) (Bild: Tesla Driver)

Der Preis für Teslas Fahrerassistenzsystem "Volles Potenzial für autonomes Fahren" (FSD, Full Self Driving) steigt wieder einmal - und zwar von 8.000 auf 10.000 US-Dollar. Die Preissteigerung war angekündigt, nun tritt sie im Onlineshop in Kraft.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover

Die Hard- und Software soll es in Zukunft ermöglichen, dass der jeweilige Tesla vollständig selbstständig fahren kann. Tesla sieht eine enorme Wertsteigerung für die so ausgerüsteten Autos.

Tesla hatte den Preis für das FSD-System bereits im Juli 2020 von 7.000 auf 8.000 US-Dollar erhöht. In der vergangenen Woche kündigte Musk an, dass der Preis erneut steigen werde. Aktuell ist die Preiserhöhung nur auf die USA beschränkt, was sich jedoch schnell ändern kann.

Tesla stellte vor kurzem eine Betaversion des FSD für einige Nutzer bereit, die teilweise auch Videos davon veröffentlichten. So erkennt das Fahrzeug nun Ampeln, kann selbstständig an Kreuzungen in beide Richtungen abbiegen, bewältigt Kreisel und kann auf der Autobahn auf- und abfahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore, LG- & Sony-TVs, Xiaomi-Smartphones, Bosch Professional uvm. zu Bestpreisen)
  2. (u. a. PS4 Pro 1TB für 329,52€, Sandisk Extreme Pro micro-SDXC 128GB für 16,57€, Crucial...
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)

JackIsBlackV8 04. Nov 2020 / Themenstart

Nach aktuellem Stand ist das nicht möglich. Oder zeig mir den Tesla, der ausschließlich...

Blanc 01. Nov 2020 / Themenstart

Wird wohl so sein, solange ein Grossteil der Käufer Fanboys sind. Die werden jedoch...

senf.dazu 31. Okt 2020 / Themenstart

was man kaufen kann aber das es seit Jahren nicht gibt ? So ein Autoleben kann ganz schön...

Fernando-05 30. Okt 2020 / Themenstart

Autopilot darf sich das Ding nicht mehr nennen, aber wer FSD bestellt hat, kann sich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /