• IT-Karriere:
  • Services:

Full Duplex Docsis 3.1: Kabelnetzbetreiber werben mit 10G

Die Kabelnetzbetreiber in den USA haben eine Kampagne mit dem Logo 10G gestartet. Eine Datenrate von 10 GBit/s in beide Richtungen ist technisch in den Koaxialnetzen tatsächlich möglich. Eine Verwechslung mit 5G ist beabsichtigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei zeigt schnelle Kabelnetztechnik.
Huawei zeigt schnelle Kabelnetztechnik. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die US-Kabelnetzbetreiberbranche startet eine Werbekampagne für Datenübertragungsraten von 10 GBit/s. Das gab die Branchenorganisation NCTA (Internet & Television Association, früher National Cable & Telecommunications Association) am 7. Januar 2019 bekannt. "Im Zentrum dieser Technologietransformation steht der neue, ausgereifte Technologiestandard 10 Gigabit Full Duplex DOCSIS (10g FDX), der es ermöglicht, Multi-Gigabit-Upload- und -Download-Geschwindigkeiten über die bereits vorhandenen Verbindungen in Hunderten von Millionen von Haushalten bereitzustellen", erklärte die NCTA. Dass viele Menschen 5G und 10G verwirren wird, ist wohl beabsichtigt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Haufe Group, Berlin

Es sei eine Teamleistung der US-amerikanischen Partner wie Comcast, Charter, Cox, Mediacom, Midco und internationaler Betreiber wie Rogers, Shaw Communications, Vodafone, Taiwan Broadband Communications, Telecom Argentina, Liberty Global und anderer, die die neue 10G-Initiative umsetzten. Anbieter wie Intel und Arris signalisierten bereits, dass sie eine Technologie mit einer Kapazität von 10 Gigabit pro Sekunde herstellen werden, erklärte die NCTA. Die Lobbyorganisation hat sich das Warenzeichen 10G schützen lassen. Gegenwärtig bietet der Kabelnetzzugang von Comcast Gigabit-Downloadgeschwindigkeiten und 35 MBit/s im Upload. Auch Charter erreicht Uploads von 35 MBit/s.

Huawei bietet 25 GBit/s Full Duplex im TV-Kabelnetz

Die technischen Spezifikationen für Full Duplex Docsis 3.1 sind bereits seit Oktober 2017 von Cablelabs fertiggestellt worden. Damit sind 10 GBit/s Full Duplex möglich. Die ersten Feldtests für diese Verbindungen beginnen laut NCTA im Jahr 2020. Die Hälfte der Haushalte in den USA könne bereits Datenübertragungsraten von 1 GBit/s im TV-Kabelnetz nutzen. Das gaben die Cablelabs, eine gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsorganisation der international tätigen Kabelnetzbetreiber, im Juli 2018 bekannt. Das wird möglich durch den Standard Docsis 3.1. Die Zahl der Haushalte wachse schnell weiter.

Doch das spielt nicht nur in den USA eine Rolle: Der Ausrüster Huawei hatte einen Prototyp für 25 GBit/s Full Duplex im TV-Kabelnetz vorgestellt, der wohl Teil des künftigen Standards Docsis 4.0 werde. Harry Wang, Marketing Manager Fixed Network Access bei Huawei, sagte im Juni 2018: "Damit erreichen wir derzeit 22,8 GBit/s im Downstream und 8,9 GBit/s im Upstream." Full Duplex beziehe sich hier darauf, dass sich beides im 3-GHz-Spektrum abspielt. "Dafür ist Glasfaser bis zum letzten Verstärker im Kabelnetz nötig", erklärte Andreas Jungmaier, Principal Solution Architect bei Huawei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 2,49€
  3. 20,49€

BunnyLebowski 04. Mai 2019

Frage: Wenn man jetzt auf die neue Fritzbox 6591 mit DOCSIS 3.1 umsteigt, dann dürfte man...

KloinerBlaier 09. Jan 2019

. . . . . . . . , , , , , , ! ! ! ? ? ? : . . . , , , Hier hast du ein paar Satzzeichen...

barforbarfoo 09. Jan 2019

(siehe www.cablelabs.com Dieses Blablubb habe ich mit google auch gefunden, leider...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /