Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook

Leicht, schick und sehr flexibel: Fujitsus Lifebook U937 überrascht durch seine vielen Anschlüsse, die gute Verarbeitungsqualität und die potente Hardware. Trotzdem wiegt das Gerät weniger als ein Kilogramm. Das perfekte Business-Notebook haben wir aber noch nicht gefunden.

Ein Test von veröffentlicht am
Das Lifebook U937 bringt nur 976 Gramm auf die Waage.
Das Lifebook U937 bringt nur 976 Gramm auf die Waage. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Made in Japan: Auf der Unternehmensmesse Fujitsu World standen reihenweise Business-Notebooks zum Anschauen und Anfassen. Darunter befand sich auch das Lifebook U937, das sämtliche Ansprüche an diese Geräteklasse erfüllen soll. Und diese sind ziemlich hoch. Ein Business-Notebook sollte leicht, gut verarbeitet und flexibel zugleich sein. Viele Anschlüsse sind gerade für Arbeitsgeräte wie dieses ein wichtiges Kriterium. Leider ist das heutzutage keine Selbstverständlichkeit, wie zum Beispiel Microsofts Surface Laptop und andere Ultrabooks wenig eindrucksvoll beweisen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
Von Nils Brinker


EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


    •  /