Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook

Leicht, schick und sehr flexibel: Fujitsus Lifebook U937 überrascht durch seine vielen Anschlüsse, die gute Verarbeitungsqualität und die potente Hardware. Trotzdem wiegt das Gerät weniger als ein Kilogramm. Das perfekte Business-Notebook haben wir aber noch nicht gefunden.

Ein Test von veröffentlicht am
Das Lifebook U937 bringt nur 976 Gramm auf die Waage.
Das Lifebook U937 bringt nur 976 Gramm auf die Waage. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Made in Japan: Auf der Unternehmensmesse Fujitsu World standen reihenweise Business-Notebooks zum Anschauen und Anfassen. Darunter befand sich auch das Lifebook U937, das sämtliche Ansprüche an diese Geräteklasse erfüllen soll. Und diese sind ziemlich hoch. Ein Business-Notebook sollte leicht, gut verarbeitet und flexibel zugleich sein. Viele Anschlüsse sind gerade für Arbeitsgeräte wie dieses ein wichtiges Kriterium. Leider ist das heutzutage keine Selbstverständlichkeit, wie zum Beispiel Microsofts Surface Laptop und andere Ultrabooks wenig eindrucksvoll beweisen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"
High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"

Ob Autos, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderungen an eine digitale Prozesslenkung und sorgt für volle Auftragsbücher bei der europäischen Reinigungsindustrie.
Ein Bericht von Detlev Prutz


    •  /