Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Tablet mit Widerstand
Ein Tablet mit Widerstand (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Fujitsu Hands on: Stotternde Finger auf dem Touchscreen

Ein Tablet mit fühlbarer Oberfläche ist etwas Besonderes, Fujitsu zeigt bereits Prototypen. Wir machen mit einem Hilfsmittel aus dem Supermarkt sichtbar, wie sich die Technik auswirkt.

Anzeige

So manches Mal fragt man sich beim Betrachten von Fotos, wie sich wohl die Oberfläche, die man gerade auf dem Touchscreen berührt, in der Realität anfühlt. Fujitsu kommt einer solchen Wahrnehmung mit seinem haptischen Interface ein Stück näher. Wer über die Oberfläche eines Bildes streicht, fühlt Unterschiede.

Mit einem Ultraschallmotor kreiert das Tablet diese Illusion von fühlbaren Widerständen. Im Video ist gut zu sehen, wie das Zupfen der virtuellen Saiten eines Streichers für Widerstände sorgt. Der Finger bleibt an einer Saite hängen, wenn nicht mehr Kraft aufgewandt wird. Wir wurden bei besonders vorsichtiger Bedienung sogar an der Saite entlanggeführt.

Mit dem Bon aus einem Supermarkteinkauf ist deutlich zu sehen, dass der Motor immer dann reagiert, wenn eine Saite gezupft wird. Die Erschütterungen sind so stark, dass unser Mikrofon, das wir anfangs auf das Tablet legten, abschaltete, um ungünstige Geräusche zu vermeiden. Mit bloßem Auge konnten wir die Bewegungen des Tablets nicht ausmachen.

Für Anwendungen wie etwa Garageband, das zum Musizieren verwendet werden kann, erscheint die Anwendung ideal. Das Zupfen der Saiten war trotz des Prototypstatus sehr gut fühlbar. Auch die Bedienung des Drehschlosses eines Safes gab gut das Raster wieder. Manchmal mangelte es an Präzision. Perfekt ist die Illusion jedoch nicht: Ob wir nun über das Krokodil oder den Sand strichen, einen Unterschied konnten wir nicht ausmachen.

Störend war allerdings, dass das aktive Display deutlich hörbar war. Selbst in den lauten Messehallen war das hochfrequente Geräusch wahrnehmbar, wenn der Finger eine Stelle berührte, die eine Oberfläche oder einen Widerstand darstellen sollte. Es erinnerte uns ein wenig an die harmlose Version der Fingernägel, die über eine Tafel schrubben.

Zu einem Veröffentlichungstermin machte Fujitsu keine Angaben. Die Entwicklung steht noch am Anfang.


eye home zur Startseite
Dhakra 25. Feb 2014

Jau... Stromverbrauch, der zählt in dem Stadium am meisten und auch für die...

Dhakra 25. Feb 2014

Oh nein, der erste Prototyp hat noch ein paar Macken! Verbrennt ihn! Forscht nicht mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  3. ckc ag, Braunschweig
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30€-Cashback-Aktion bis 31.10.
  2. 477,00€ statt 509,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  2. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  3. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  4. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  5. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  6. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  7. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  8. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  9. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  10. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Hoher Schwierigkeitsgrad?

    Muhaha | 10:23

  2. Re: IoT

    chefin | 10:23

  3. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    Mornefindon | 10:20

  4. Re: Testgerät Defekt? Falsch getestet...

    Pornstar | 10:20

  5. Re: So sehr ich autonomes Fahren cool finde...

    BlaM 4cheaters.de | 10:19


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:00

  4. 07:49

  5. 07:43

  6. 07:12

  7. 14:50

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel