Fujinon XF 200mm F2: Fujifilm stellt riesiges lichtstarkes Tele vor

Fujifilm hat mit dem Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR ein wetterfestes und lichtstarkes Teleobjektiv angekündigt, das mit einem 1,4-fach Telekonverter geliefert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Fujinon XF 200mm F2
Fujinon XF 200mm F2 (Bild: Fujifilm)

Das neue Objektiv Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR ist vornehmlich für Sport- und Porträtfotografen gedacht, die mit Fujifilm-X-Kameras arbeiten. Es hat ein Gehäuse aus einer mattsilbernen Magnesiumlegierung mit einem auffälligen grünen Ring auf der Sonnenblende und ist gegen Schmutzpartikel und Feuchtigkeit abgedichtet.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Inhouse IT - Consultant (m/w/d)
    Nordwest Industrie Group GmbH, Bundesweit
  2. IT-Service Coordinator (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Erfurt, Leipzig
Detailsuche

Das 200mm F2 besteht aus insgesamt 19 Elementen, darunter ein Super ED und zwei ED-Elemente. Das Frontglas hat eine Fluorbeschichtung, um Fingerabdrücke und Wasserflecken fernzuhalten. Linearmotoren sollen dafür sorgen, dass der Autofokus schnell und leise arbeiten kann. Zudem wurde ein Bildstabilisator integriert, der nach Angaben des japanischen Herstellers die Freihandgrenze um bis zu fünf Blendenstufen verschieben soll. Die Naheinstellgrenze liegt bei 1,80 Metern. Mit 2265 Gramm ohne Telekonverter und Maßen von 122 mm x 206 mm ist das Objektiv nicht gerade als handlich zu bezeichnen. Wer einen Filter benötigt, muss angesichts des erforderlichen Durchmessers von 105 mm tief in die Tasche greifen.

Der beigelegte Telekonverter XF 1.4X TC F2 WR erhöht die Brennweite des Objektivs auf 280mm, die Anfangsblendenöffnung steigt auf f/2.8. Wie das Objektiv ist auch der Telekonverter witterungsgeschützt.

Das Objektiv- und Telekonverter-Kit Fujifilm Fujinon XF 200mm F2 R LM OIS WR soll Ende Oktober 2018 für knapp 6.000 US-Dollar erhältlich sein. Ein Europreis wird nachgereicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Varnica 25. Jul 2018

Wann geht es denn in den Urlaub ? Wir sind nämlich auch gerade in den Vorbereitungen. Wir...

ThorstenMUC 20. Jul 2018

Natürlich - denn wenn die die unterschiedlichen Sensorgrößen berücksichtigst entspricht...

Der Spatz 20. Jul 2018

Und selbst das stimmt nur halb da die f schreibweise einen Bruch darstellt und 1/2 > 1/2...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /